Barrierefreiheit: Mietwohnung umgestalten

Barrierefreiheit: Mietwohnung umgestalten

Barrierefreies Wohnen entwickelt sich immer mehr zum Grundbedürfnis in einer Gesellschaft mit Menschen, die immer älter werden. Wer Eigentümer seines Wohnraums ist, hat bei dessen Umgestaltung weitgehend freie Hand, aber auch Mieter haben Anspruch darauf, Barrieren in ihrer Wohnung abzubauen, wenn dies notwendig wird.
Rockenhausen erschließt Baugebiet im Vorort Dörnbach

Rockenhausen erschließt Baugebiet im Vorort Dörnbach

Gerade erst hat die Stadt Rockenhausen den ersten Spatenstich für das Baugebiet „Im Schlüssel“ über die Bühne gebracht. 22 neue Bauplätze werden von einem Bauträger dort im Ortsteil Dörnbach erschlossen. Für den Rockenhausener Stadtbürgermeister Michael Vettermann, der seit 2019 im Amt ist, war es der erste offizielle  Spatenstich.
Mietkauf: Es kommt auf die Bedingungen an

Mietkauf: Es kommt auf die Bedingungen an

Der Erwerb einer Immobilie ist auch ohne Eigenkapital möglich – über einen Mietkauf. Hinter diesem Modell verbirgt sich ein Mietvertrag, bei dem der Mieter die Option hat, das Mietobjekt auf lange Sicht zu kaufen. Das Modell gibt es in verschiedenen Varianten, und es hat Vor- und Nachteile. Für Haushalte mit wenig Einkommen rechnet es sich oftmals nicht.
Rathsweiler: Baubeginn? Sofort!

Rathsweiler: Baubeginn? Sofort!

Einkaufen, arbeiten, den Arzt besuchen: Die Rathsweilerer müssen dafür ein paar Kilometer fahren. Weit ab vom Schuss liege der Ort aber nicht, betont Ortsbürgermeister Siegmund Steiner: Die Verwaltungssitze Kusel und Altenglan sind 15 Minuten entfernt.
Niedrigere Mehrwertsteuer: So profitieren Bauherren

Niedrigere Mehrwertsteuer: So profitieren Bauherren

Es ist eine kurze Zeitspanne, in der Bauherren viel Geld sparen können. Wird ein Bauvorhaben zwischen dem 1. Juli und 31. Dezember 2020 fertiggestellt, wird für das gesamte Bauvorhaben lediglich der ermäßigte Mehrwertsteuersatz fällig. Und das kann eine Menge ausmachen.
Käshofen: Das Dorf der Anpacker

Käshofen: Das Dorf der Anpacker

Ein Haus in Käshofen in der Südwestpfalz – das fällt durchaus in die Kategorie der begehrten Objekte. Bauplätze sind hier rar, weshalb bereits gebaute Häuser auf dem Markt gefragt sind. Die zupackende Dorfgemeinschaft, die sich für ihren Ort einsetzt, ist ein großes Plus Käshofens, ebenso wie die gute Anbindung an Homburg und Zweibrücken.
Neubauten gegen Wetterkapriolen wie Starkregen absichern

Neubauten gegen Wetterkapriolen wie Starkregen absichern

Wer neu baut, kann frei gestalten – und das Gebäude so besser vor künftigen Problemen schützen als bei einem Bestandsbau. Vor allem den Starkregen sollte man im Blick haben.
Es klappert in Böhl-Iggelheim

Es klappert in Böhl-Iggelheim

Im Jahr 2018 wurde sie als Top-Gemeinde für Familienfreundlichkeit ausgezeichnet: die verbandsfreie Gemeinde Böhl-Iggelheim. Sie liegt zentral zwischen Rhein und Pfälzerwald, und ihr hoher Wohn- und Freizeitwert wird durch eine gute Verkehrsanbindung in alle Richtungen noch verstärkt.
Immobilienkauf: Maklerkosten müssen künftig verteilt werden

Immobilienkauf: Maklerkosten müssen künftig verteilt werden

Wer sich eine Immobilie kauft, muss den Makler nicht mehr allein bezahlen: Ab Dezember werden beim Verkauf privater Wohnimmobilien die Kosten zwischen Käufer und Verkäufer geteilt.
Bayerfeld-Steckweiler: Bauherren mit Fantasie und Arbeitswille

Bayerfeld-Steckweiler: Bauherren mit Fantasie und Arbeitswille

Wer nach einem überaus günstigen Bauplatz sucht, der ist bei Ortsbürgermeister Wolfgang Kraus in Bayerfeld-Steckweiler an der richtigen Stelle. Fünf Bauplätze für 25 Euro je Quadratmeter bietet die Gemeinde potenziellen Bauherren an, die bereit sind auch etwas Arbeit zu investieren.
Baufinanzierung: Digitale Beratung im Trend

Baufinanzierung: Digitale Beratung im Trend

Die Coronakrise beschleunigt den digitalen Wandel. Kunden müssen nicht mehr in die Filiale gehen, um sich über eine Immobilienfinanzierung beraten zu lassen. Der Berater kommt per Video ins Haus. Ein großer Vorteil der digitalen Beratung ist die zeitliche Flexibilität.
Niederstaufenbach gehört zu kleinen Dörfern im Westrich

Niederstaufenbach gehört zu kleinen Dörfern im Westrich

„Bei uns kennt jeder jeden, mit allen Vor- und Nachteilen“, sagt Niederstaufenbachs Ortsbürgermeister Karl Hahnenberger. „Wir sind ein kleines Dorf, das muss man akzeptieren, wenn man hier lebt.“ Das tun die Niederstaufenbacher offenbar gern. Laut Hahnenberger steht nicht ein einziges Haus leer in dem Grenzdorf der Landkreise Kusel und Kaiserslautern.
Dürfen Vermieter die Mietwohnung betreten?

Dürfen Vermieter die Mietwohnung betreten?

Natürlich haben Vermieter ein Interesse daran, dass ihr Eigentum gut behandelt wird. Doch sie können nicht zur Kontrolle einfach beim Mieter vorbeischauen – für Besuche brauchen sie gute Gründe. Während der Dauer des Mietvertrags hat der Mieter das alleinige, uneingeschränkte Gebrauchsrecht an der Wohnung.
Altrip ist ein Ort mit viel Geschichte, Tradition und Natur

Altrip ist ein Ort mit viel Geschichte, Tradition und Natur

Dröhnende Motoren und viel Staub gibt es in Altrip nur einmal im Jahr, wenn beim internationalen Sandbahnrennen die Elite der Motorradfahrer  das „Altriper Ei“ umrundet, wie die Ovalbahn des Motorsportclubs wegen der unterschiedlichen Kurven genannt wird. Ansonsten geht es im östlichsten Ort von Rheinland-Pfalz eher ruhig und beschaulich zu. Auwälder, Wiesen und Seen bestimmen das Landschaftsbild dieser 1650 Jahre alten Gemeinde im Rhein-Pfalz-Kreis.
Betriebskosten: Was Vermieter umlegen dürfen

Betriebskosten: Was Vermieter umlegen dürfen

Viele Nebenkostenabrechnungen enthalten Fehler. Denn Vermieter dürfen längst nicht alle Kosten umlegen. Mieter sollten die jährlichen Briefe deshalb ganz genau kontrollieren. Bei Beanstandungen können sie laut Experten Nachforderungen in Höhe des streitigen Kostenanteils zurückhalten und sie haben das Recht, Original-Belege beim Vermieter einzusehen.
Battweiler bietet Ausblicke und Perspektiven

Battweiler bietet Ausblicke und Perspektiven

Die Gesundheit steht in Battweiler im Landkreis Südwestpfalz im Zentrum – auch baulich gesehen. In der Hauptstraße befindet sich  das große Gesundheits- und Pflegezentrum der Ökumenischen Sozialstation. Das Angebot trägt dazu bei, dass die Menschen lange in ihrer Gemeinde leben können. Battweiler ist für alle Generationen lebenswert. Tolle Natur und die Dorfgemeinschaft sind Pluspunkte.
Unseriöse Handwerker: Was Verbraucher tun können

Unseriöse Handwerker: Was Verbraucher tun können

Wenn nur für das Öffnen einer Haustüre mehrere hundert Euro fällig werden und für die Reinigung eines verstopften Abflusses gleich ein üppiger vierstelliger Betrag in Rechnung gestellt wird, dann haben unseriöse Handwerker neue Opfer gefunden. Doch Kunden können sich gegen Abzocke wehren.
Finkenbach-Gersweiler: Kontinuierlich weiterentwickeln

Finkenbach-Gersweiler: Kontinuierlich weiterentwickeln

Mitten in der ruhigen Nordpfalz liegt die Gemeinde Finkenbach-Gersweiler, mindestens 20 Minuten von den nächsten größeren Städten entfernt. Ruhig, aber nicht verschlafen, betont Ortsbürgermeisterin Eva Schlemmer, wenn sie über ihren Heimatort im Donnersbergkreis spricht. Die Gemeinde hat bereits seit vielen Jahren die Weichen gestellt, um eine kontinuierliche Weiterentwicklung zu sichern.
Wohnungsübergabe: Was Mieter beim Auszug beachten müssen

Wohnungsübergabe: Was Mieter beim Auszug beachten müssen

Der Auszug aus der Mietwohnung wirft für Mieter viele Fragen auf. Wann muss ich spätestens raus sein? Bin ich verpflichtet zu renovieren? Muss ich meine Einbauküche ausbauen? Wann bekomme ich die Mietkaution zurück? Wir geben die wichtigsten Antworten, damit der Wohnungsauszug glatt verlauft.
Bosenbach: 1075 Jahre, aber keine Party

Bosenbach: 1075 Jahre, aber keine Party

1075 Jahre ist Bosenbach im Landkreis Kusel alt, doch das große Fest ist abgesagt. Auch das Schwimmbad bleibt 2020 geschlossen. Dabei punktet das Dorf eigentlich mit seinem regen Vereinsleben und der Gemeinschaft. Bauplätze gibt es nur noch von privat.
Immobilienkauf: Wann Makler Anspruch auf Provision haben

Immobilienkauf: Wann Makler Anspruch auf Provision haben

Wer eine Immobilie kaufen oder verkaufen will, beauftragt unter Umständen einen Makler. Für ihre Dienste fallen Maklerprovisionen an – bundesweit bis zu 7,14 Prozent des Kaufpreises, informiert der Verbraucherschutzverband „Wohnen im Eigentum“ in Bonn. Aber nicht alle Forderungen von Maklern sind berechtigt und nicht jeder Vertrag ist gültig.
Ludwigshafen-Gartenstadt wächst weiter

Ludwigshafen-Gartenstadt wächst weiter

Der Ludwigshafener Stadtteil Gartenstadt ist einer von zehn Ortsbezirken der Industriestadt am Rhein. Die Gartenstädte, die zu Beginn des 20. Jahrhunderts vielerorts entstanden, sollten Wohnmöglichkeiten für Industriearbeiter am Stadtrand bieten, begrünte Siedlungen und Nutzgärten zur Selbstversorgung. Davon ist die Ludwigshafener Gartenstadt trotz ihrer städtischen Infrastruktur noch heute geprägt.
Mietpreisbremse: So kommen Mieter zu ihrem Recht

Mietpreisbremse: So kommen Mieter zu ihrem Recht

Viele Städte nutzen die Mietpreisbremse, um den Wohnungsmarkt zu entspannen. Mieter können sich wehren, wenn der Vermieter die Regeln zur Miethöhe ignoriert  - und bekommen künftig zu viel gezahlte Miete für einen längeren Zeitraum zurück.
Großbundenbach ist die "Walnussgemeinde"

Großbundenbach ist die "Walnussgemeinde"

Mehr als 140 Walnussbäume gibt es in der Gemarkung Großbundenbach laut der Internetseite der Gemeinde. Beim Walnussfest verzehnfacht sich die Zahl der Menschen, die sich in dem Dörfchen aufhalten. Beim Blick aufs Treiben in den  Höfen zeigt sich, wie gut die Dorfgemeinschaft funktioniert. Sie ist auch ein Grund dafür, dass Leerstand kein Thema ist in der in der selbst ernannten „Walnussgemeinde“  im Landkreis Südwestpfalz.
Corona-Krise: Wenn es auf der Baustelle stockt

Corona-Krise: Wenn es auf der Baustelle stockt

Trotz Corona-Krise wird auf den meisten Baustellen gearbeitet. Doch an manchen Stellen kommt es bereits zu Verzögerungen. Bauherren müssen aufpassen, dass die Firmen die Krise nicht als Vorwand nutzen.
Orbis: Bauplätze stark gefragt

Orbis: Bauplätze stark gefragt

„Im Neubaugebiet geht die Sonne auf“, sagt Peter Schmitt, Bürgermeister von Orbis: Im Osten der Gemeinde wurde das Baugebiet „Selzgarten“ fertiggestellt. „Die letzten Bauherren haben dort im Dezember 2019 ihre Häuser bezogen."
Zins, Tilgung, Jobsituation: Baudarlehen in unsicheren Zeiten

Zins, Tilgung, Jobsituation: Baudarlehen in unsicheren Zeiten

Normalerweise achtet jeder Kreditnehmer auf niedrige Zinsen. In der aktuellen Situation sind sie jedoch nur ein Aspekt, den angehende Immobilienbesitzer berücksichtigen sollten. Strauchelnde Unternehmen, Kurzarbeit, weniger Lohn und Gehalt. Seit dem Corona-bedingten Lockdown stehen viele Menschen vor der Frage, ob sie sich den Traum von den eigenen vier Wänden überhaupt noch leisten können. Klar ist: Aktuell zählt nicht allein die Höhe der Baukreditzinsen.
Föckelberg: Kleines Dorf unter dem Gipfel des Potzbergs

Föckelberg: Kleines Dorf unter dem Gipfel des Potzbergs

„Diese Gegend: Da fahren andere in Urlaub hin – und wir wohnen hier!“ Föckelbergs Ortsbürgermeister Frank Winter nennt sein Dorf im Landkreis Kusel gern ein „kleines Paradies“. Er sagt aber auch: „Für Menschen, die städtisches Leben brauchen, ist es hier nicht lebenswert."
Erbschaftsteuer Immobilien: Verkehrswert entscheidend

Erbschaftsteuer Immobilien: Verkehrswert entscheidend

Erben einer Wohnung oder eines Grundstücks müssen mit Steuerzahlungen rechnen. Maßgeblich ist der Wert der Immobilie. Einfach hinnehmen muss man die Bewertung der Finanzbehörden aber nicht.
Limburgerhof: Weiteres Bauland  erschließen

Limburgerhof: Weiteres Bauland  erschließen

Das zum Rhein-Pfalz-Kreis gehörende Dorf Limburgerhof ist eine verbandsfreie Gemeinde mit mehr als 11.000 Einwohnern. Überregional bekannt ist der Ort durch das BASF-Agrarzentrum, und auch das Schlösschen mit seinem Kulturprogramm und Park ist ein Anziehungspunkt für Besucher aus nah und fern.
Corona-Krise: Was bei Mietschulden zu beachten ist

Corona-Krise: Was bei Mietschulden zu beachten ist

Die Folgen der Coronavirus-Epidemie führen bei vielen zu finanziellen Engpässen – Stichwort Kurzarbeit oder schlimmstenfalls Grundsicherung. Die Miete kann da zu einem enormen Problem werden. Bei Mietschulden darf aber nicht einfach gekündigt werden. Was Mieter wissen müssen.
Bechhofen profitiert von der Nähe zum Saarland

Bechhofen profitiert von der Nähe zum Saarland

Die Bewohner des Dorfes Bechhofen im Landkreis Südwestpfalz sind erprobte Grenzgänger. Es zieht sie regelmäßig über die Landesgrenze ins angrenzende Saarland, vor allem in die gerade mal sieben Kilometer entfernte Nachbarstadt Homburg. Junge Menschen wollen Grenzgänger werden, suchen Bauplätze im Ort. Ein Neubaugebiet nimmt aktuell Gestalt an.
Begehbarer Kleiderschrank: Praktischer Luxus

Begehbarer Kleiderschrank: Praktischer Luxus

Wenn Sie noch einen weiteren Raum in der Wohnung oder im Haus haben könnten, welcher wäre das? Für viele wäre das der begehbare Kleiderschrank. Das klingt nach Luxus – ein eigenes Zimmer oder der Teil eines Zimmers für die Garderobe. Eine entsprechende Nische kann aber bereits beim Bau mit eingeplant werden. Und ein begehbarer Kleiderschrank erleichtert die tägliche Klamottenwahl.
Bauplätze in Morschheim sind gefragt

Bauplätze in Morschheim sind gefragt

Die Gemeinde Morschheim in der Nordpfalz, direkt an der Grenze zu Rheinhessen, will wachsen. Ein Neubaugebiet mit 21 Bauplätzen ist geplant. „Die Erschließung des Bereichs ,Hinterm Brackenhof‘ wurde noch vom alten Gemeinderat angestoßen, sodass wir im Mai mit den Baggerarbeiten beginnen können“, sagt Ortsbürgermeister Timo Markus Wahl.
WEG: Energetische Modernisierung mit Weitblick planen

WEG: Energetische Modernisierung mit Weitblick planen

Was schon für den Einzelnen nicht einfach ist, ist für eine Wohnungseigentümergemeinschaft (WEG) oft noch schwieriger: Immobilien energetisch zu modernisieren. Die Eigentümer müssen das zusammen gründlich und langfristig planen. Einer umfassenden energetischen Modernisierung mit Fensteraustausch und Fassadendämmung müssen mehrere Beschlüsse vorausgehen.
Buborn: Neue Bauplätze sind in Planung

Buborn: Neue Bauplätze sind in Planung

„Bei uns kennt jeder jeden“, sagt Ortsbürgermeister Philipp Kreischer über das Leben in Buborn mit 152 Einwohnern, 44 Wohnhäusern und 71 Wohnungen. Zumindest die Landschaft rund um das Dorf im Landkreis Kusel kennen noch viel mehr Leute: Da, wo der Laster im Tatort-Krimi „Die Pfalz von oben“ durch die Nacht raste, da liegen die Felder von Kreischer und seinen Landwirtskollegen.
Grundstück teilen: Das müssen Eigentümer beachten

Grundstück teilen: Das müssen Eigentümer beachten

Streitende Erben oder Verkaufsabsichten: Gründe für eine Grundstücksteilung gibt es einige. Das gilt allerdings auch für mögliche Hindernisse. Bei der Umsetzung der Teilung ist es nicht damit getan, einfach nach Gutdünken einen Strich durch das Grundstück zu ziehen. In manchen Fällen muss die Teilung genehmigt werden. Was Eigentümer sonst noch beachten sollten.
In Mutterstadt sollen neue Wohneinheiten entstehen

In Mutterstadt sollen neue Wohneinheiten entstehen

Mutterstadt im Rhein-Pfalz-Kreis kann auf eine mehr als 1250 Jahre Geschichte zurückblicken. Überregionale Bedeutung hat das Großdorf durch den Pfalzmarkt, der das Angebot von 180 landwirtschaftlichen Erzeugern bündelt. Neben der guten Infrastruktur tragen auch der neugestaltete Ortsmittelpunkt sowie weitere Investitionen zu der Beliebtheit Mutterstadts als Wohngemeinde bei.
Immer wieder Pfusch am Bau

Immer wieder Pfusch am Bau

Schlechte Verträge, geplatzte Einzugstermine, 29 Mängel pro Hausbau: Auch zwei Jahre nach der Einführung verbesserter Verbraucherrechte müssen private Bauherrn auf böse Überraschungen gefasst sein. Unterstützung bieten Anwälte, die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz oder Bauherren-Schutzgemeinschaften wie der VPB oder der BSB.
Walshausen hat eine aktive Dorfgemeinschaft

Walshausen hat eine aktive Dorfgemeinschaft

Wie verkehrsgünstig die Gemeinde Walshausen im Landkreis Südwestpfalz liegt, lässt sich auf der Autobahn 8 sehen: Es gibt dort die Abfahrt Walshausen. Eigener Autobahnanschluss, gepaart mit Wohnen in intakter Natur, Ruhe und einer sehr guten Dorfgemeinschaft: Damit punktet die Gemeinde, deren Bürgerhaus multifunktional genutzt wird. Zurzeit wird ein kleines Baugebiet mit sieben oder acht Bauplätzen entwickelt.
Welche Vorteile haben Smart Meter?

Welche Vorteile haben Smart Meter?

Die ersten Haushalte in Deutschland werden derzeit mit intelligenten Messstellen, bestehend aus elektronischen Stromzählern und Datenübertragungseinheit, versorgt. Sie sollen die Energiewende auch in den Privathaushalten vorantreiben. Aber für wen lohnt sich das? Wir haben wichtige Fragen und Antworten zu dem Thema.
Wattenheim: Neubaugebiet und Gewerbestandort

Wattenheim: Neubaugebiet und Gewerbestandort

Wattenheim macht in seiner Entwicklung derzeit einen großen Sprung nach vorn. Zum einen schafft die Gemeinde das Neubaugebiet „Am Bild“ mit 39 Bauplätzen. Zudem entsteht zwischen Autobahn A 6 und Ortseingang ein kleines Gewerbegebiet, für das bereits Interessenten da sind. Außerdem läuft die Dorfkernsanierung auf Hochtouren.
Mietrückstände: Was säumigen Zahlern droht

Mietrückstände: Was säumigen Zahlern droht

Auch wenn das Konto alles andere als prall gefüllt ist, sollten sich Mieter auf keinen Fall beim Vermieter verschulden. Höllisch aufpassen sollten säumige Mieter, die mit der fristlosen noch eine fristgerechte Kündigung von ihrem Vermieter bekommen. Betroffene können Wohnung selbst dann verlieren, wenn Mietrückstände gezahlt werden. Wer eine fristlose oder doppelte Kündigung erhalten hat, sollte sich Rat bei einem Fachanwalt oder Mieterverein holen.
Quirnbach: Neue Wege für ein lebendiges Dorfleben

Quirnbach: Neue Wege für ein lebendiges Dorfleben

Wer in der Westpfalz den Namen Quirnbach hört, denkt meist spontan an Märkte: 1444 ist das erste Treiben belegt, 575 Jahre später kommen Tausende zum Pferdemarkt im November. Der wöchentliche Markttag fällt zwar kleiner aus, gilt aber im Landkreis Kusel als Leuchtturmprojekt.
Birkenheide bietet viel Natur und ist gut angebunden

Birkenheide bietet viel Natur und ist gut angebunden

Die Ortsgemeinde Birkenheide wurde 1936 gegründet. Damals wurden 108 Familien aus der näheren Umgebung durch die „Deutsche Arbeitsfront“ auf einem Teil der Gemarkung des längst untergegangenen Heidedorfes Eyersheim angesiedelt. Daraus entwickelte sich ein Dorf mit hohem Wohnwert, das heute zur Verbandsgemeinde Maxdorf gehört.
Trennung: Was wird aus der Mietwohnung?

Trennung: Was wird aus der Mietwohnung?

Auch das ist eine Folge der Wohnungsnot in Deutschland: Wer eine bezahlbare Bleibe gefunden hat, der geht ungern freiwillig raus. Und so gerät das Auseinanderdividieren von Ehen und Lebenspartnerschaften immer häufiger zum erbitterten Kampf um Bleiberecht und Mietvertrag. Wer muss gehen, wer darf bleiben, wer zahlt?
Biedershausen ist noch stark landwirtschaftlich geprägt

Biedershausen ist noch stark landwirtschaftlich geprägt

In Biedershausen im Landkreis Südwestpfalz gibt über weite Strecken des Jahres die Natur den Lebensrhythmus vor. Das Dorf ist stark von der Landwirtschaft geprägt. Die Dorfgemeinschaft funktioniert. Der Förderverein der Feuerwehr betreibt zum Beispiel die Dorfkneipe. Zu Hause im Homeoffice zu arbeiten, ist problemlos möglich, Zweibrücken und Landstuhl sind schnell erreicht.
Ölheizung: Staat fördert Wechsel auf regenerative Energie

Ölheizung: Staat fördert Wechsel auf regenerative Energie

Wer in diesem Jahr seine alte Ölheizung ausmustert, kann Zuschüsse abrufen: Der Fördersatz liegt bei bis zu 45 Prozent der Anschaffungskosten, wenn die Energieerzeugung regenerativ erfolgt. Wer nicht ganz auf erneuerbare Energien umsteigt, kann trotzdem mit Geld vom Staat rechnen. Eine andere Möglichkeit neben einer Förderung ist, energetische Sanierungsmaßnahmen bei der Steuererklärung geltend zu machen.
Wörth-Büchelberg: Gut leben im großen Wald

Wörth-Büchelberg: Gut leben im großen Wald

1979 wurde aus der Verbandsgemeinde Wörth eine Einheitsgemeinde, und deren ehemalige Ortsgemeinden wurden Ortsbezirke und Stadtteile der Stadt Wörth am Rhein. Eine davon war das vordem flächenmäßig größte Dorf von Rheinland-Pfalz: Büchelberg. Heute ist es mit seinen 900 Einwohnern der kleinste Wörther Ortsbezirk, aber er hat’s durchaus in sich.
Alte Holzöfen: Schonfrist läuft endgültig aus

Alte Holzöfen: Schonfrist läuft endgültig aus

Wer einen alten Holzofen hat, muss diesen unter Umständen in diesem Jahr austauschen. Zusammengenommen sind bis 2024 rund vier Millionen Anlagen betroffen. Viele Hauseigentümer müssen nun prüfen, ob ihr Kaminofen, Kachelofen oder Heizkamin für Festbrennstoffe wie Holzscheite, Pellets, Hackschnitzel oder Kohle den gesetzlichen Anforderungen entspricht.