Lohnt sich der Kauf einer Immobilie als Geldanlage noch?

Lohnt sich der Kauf einer Immobilie als Geldanlage noch?

Das Festgeld ist zu unrentabel, das Aktiendepot nicht jedermanns Ding. Eine Immobilie erscheint vielen als sichere Geldanlage. Doch gilt das mit steigenden Preisen und Zinsen noch immer? Expertinnen und Experten bleiben gelassen. Investorinnen und Investoren könnten davon ausgehen, dass die Preise hoch bleiben.
Zweibrücken-Wattweiler: Idyllisch gelegen und relativ günstig

Zweibrücken-Wattweiler: Idyllisch gelegen und relativ günstig

Wattweiler der kleinste Stadtteil von Zweibrücken. Das in einem Tal liegende Stadtdorf ist nur wenige Minuten vom Zentrum der Stadt entfernt. Die es einrahmenden (Streuobst-)Wiesen, Felder und Wälder verleihen ihm dennoch einen ländlichen Charakter. Die Nachfrage nach Bauplätzen ist groß, es gibt jedoch keine. Zumindest keine von der Gemeinde.
Bauen ab 50: Gute Verhandlungsposition nutzen

Bauen ab 50: Gute Verhandlungsposition nutzen

Sind die Kinder aus dem Haus, wird vielen das Eigenheim zu groß. Dann wünschen sie sich vielleicht ein kleineres, altersgerechtes Zuhause. Oder sie möchten vom Land in eine Stadtwohnung umziehen, weil dort die Infrastruktur besser ist. Ältere Bauherren haben gute Aussichten, eine Finanzierung zu bekommen – vorausgesetzt, die Rahmenbedingungen stimmen.
Schule als Denkmal: Kurfürst-Ruprecht-Gymnasium in Neustadt  

Schule als Denkmal: Kurfürst-Ruprecht-Gymnasium in Neustadt  

Die Außenansicht des Kurfürst-Ruprecht-Gymnasiums (KRG) in der Neustadter Landwehrstraße zeigt ein in die Jahre gekommenes Bauwerk, funktional, mit Flachdach und quadratischem Grundriss. Es steht seit 2020 unter Denkmalschutz. Die Entstehungsgeschichte der Schule reicht über verschiedene historische Lehrinstitutionen bis ins 16. Jahrhundert zurück.
Preisexplosion: Beim Hausbau sinnvoll Kosten sparen

Preisexplosion: Beim Hausbau sinnvoll Kosten sparen

Der Bau des Eigenheims ist für die meisten Menschen die wichtigste und auch größte Investition ihres Lebens. Und jetzt das: Die ohnehin hohen Baukosten sind zuletzt bereits gestiegen und werden dies absehbar weiter tun. Die Folge: Viele künftige Bauherren werden sich bei der Planung ihres Eigenheims einschränken müssen. Es folgt eine Abwägung, an welchen Stellen das Sparen am ehesten Sinn ergeben könnte  und welche Grenzen man nicht überschreiten sollte.
Nothweiler: Burg und Bergwerk sind Attraktionen

Nothweiler: Burg und Bergwerk sind Attraktionen

Hoch hinaus auf die Burgruine, tief  in den Stollen blicken. Das kann erleben, wer in Nothweiler im Landkreis Südwestpfalz unterwegs ist. Wer Ruhe sucht, den Einklang mit der Natur, der ist in dieser Gemeinde richtig. Auch die Geselligkeit wird groß geschrieben. Zum Beispiel, wenn ab dem Frühjahr die Grenznähe zu Frankreich regelmäßig kulinarisch erlebbar wird.
Gegen dicke Luft: Höhere Schornsteine für Neubauten

Gegen dicke Luft: Höhere Schornsteine für Neubauten

Dicke Luft in der Nachbarschaft: Im Winter riecht und sieht man es, wenn in einem Wohnviertel viele Holzöfen betrieben werden. Der Rauch bleibt zwischen den Häusern hängen. Deswegen gibt es seit Jahresbeginn 2022 eine neue Regelung für den Bau von Schornsteinen auf Privathäusern. Sie müssen höher werden, damit sich die Abgase in der freien Luftströmung breiter verteilen können, statt sich direkt in Wohngebieten anzusammeln.
Ruinen erhalten: Ehemaliges Bergwerk Grube Nordfeld

Ruinen erhalten: Ehemaliges Bergwerk Grube Nordfeld

Die Kohlegrube Consolidiertes Nordfeld sollte nicht weniger als ein bayrisch-pfälzisches Ruhrgebiet begründen. Doch was als Adler startete, landete als Suppenhuhn: Ein  fehlerhaftes Gutachten hatte Anleger auf die falsche Fährte geführt. Kaum drei Jahre wurde effektiv gefördert, am Ende stand ein Millionenverlust. Heute erzählt ein Rundweg entlang der Ruinen der Anlagen von diesem frühen Wirtschaftsskandal.
Solaranlagen mit Stecker können von Laien betrieben werden

Solaranlagen mit Stecker können von Laien betrieben werden

Stecker rein und schon fließt der Strom: So einfach lassen sich Solarstromanlagen für Balkone, die Gartenhütte, das Carport und Haus- und Garagenwände bedienen. Solche kompakten Photovoltaikanlagen mit Stecker für gewöhnliche Steckdosen sind nicht nur für Hausbesitzer der erste Schritt zur eigenen Stromproduktion, sondern auch für Mieter.
In Ginsweiler soll in diesem Jahr wieder Kerwe gefeiert werden

In Ginsweiler soll in diesem Jahr wieder Kerwe gefeiert werden

„Ruhig lebt es sich in Ginsweiler“, sagt Ortsbürgermeister Roland Bender. Dabei gibt es in dem 280-Seelen-Dorf im Kreis Kusel gar nicht so wenige Feste. Zwei kleine Städtchen sind nah, und in Sachen Neubauten tut sich auch etwas. Bebaubare Flächen sind rar im Dorf: Im Tal, wo es eben ist, fließt der Odenbach, und die Ortsränder ziehen sich in die Hügel der Nordpfalz mit ihren Spazier- und Wanderwegen mit Aussicht.
Auch Zwangsversteigerungen werden teurer

Auch Zwangsversteigerungen werden teurer

Immobilien aus Zwangsversteigerungen haben den Ruf, besonders preiswert zu sein. Das war schon in der Vergangenheit nicht immer der Fall, jetzt aber halten die Preise oft mit dem übrigen Immobilienmarkt mit. Der Verkehrswert von Objekten, die unter den Hammer kommen, steigt. Und es kommt durchaus vor, dass sich Interessenten aus Mangel an Alternativen gegenseitig so hochbieten, dass der Zuschlag weit über dem Marktwert erfolgt.
Neustadter Rathausstraße: Historisches Gebäude restauriert

Neustadter Rathausstraße: Historisches Gebäude restauriert

Das Gebäudeensemble  „Steinhäuser Hof“ in Neustadt wird als ältester pfälzischer Bürgerhof betrachtet.  Bei einer Restaurierung hat die Stadt auch frühere Rekonstruktionsfehler beseitigt. Das Haus in der Rathausstraße Nummer sechs ist ein besonders farbenfroher Blickfang - umso mehr, weil seine Nachbargebäude Kontraste schaffen.
 Immobilienfonds: Am besten langfristig investieren

Immobilienfonds: Am besten langfristig investieren

Die Pandemie hat vielerorts Spuren hinterlassen. Durch Homeoffice sind Büroflächen weniger gefragt, Einzelhändler mussten schließen. Das bleibt nicht ohne Auswirkungen auf offene Immobilienfonds, die bevorzugt auf Bürogebäude oder etwa Shoppingcenter setzen. Doch was bedeutet das konkret für Privatleute: Kann ein Investment in offene Immobilienfonds für sie noch attraktiv sein?
Ludwigshafen-Oggersheim: Die Stadt in der Stadt

Ludwigshafen-Oggersheim: Die Stadt in der Stadt

Es ist der größte Stadtteil Ludwigshafens und zugleich sein bekanntester: Oggersheim. Den Bekanntheitsgrad gewann es dadurch, dass ein Bundeskanzler hier seinen Wohnsitz hatte, seine Größe durch eine Entwicklung, die im 19. Jahrhundert mit Bahnanschluss und Industrialisierung einsetzte und mit der die Einwohnerzahl sich von 1855 bis heute verzehnfachte.
Hausbau: Warum es einen Trend zu kleinen Fenstern gibt

Hausbau: Warum es einen Trend zu kleinen Fenstern gibt

Große, bodentiefe Fensterfronten waren und sind in Neubauten gefragt. Aber es gibt auch einen auffallenden Gegentrend, der auf den ersten Blick überrascht: Oft werden aktuell recht schmale Fenster im oberen Bereich der Wand quer eingebaut. Das hat vor allem praktische Gründe: Für mehr Privatsphäre etwa im Schlafzimmer, aber vor allem auch zum Kosten sparen.
Holzlandhalle: Neue Funktionen in historischem Gewand

Holzlandhalle: Neue Funktionen in historischem Gewand

Altes bewahren,  mit etwas Neuem verbinden und so aktuellen Bedürfnissen der Bürger gerecht werden. Das ist der Gemeinde Schmalenberg im Landkreis Südwestpfalz mit dem Bau der Holzlandhalle gelungen. Wenn es in Schmalenberg etwas zu feiern gibt, wenn es um das gesellschaftliche Leben im Dorf geht, ist der historische Sandsteinbau, an den sich eine moderne Mehrzweckhalle anschließt, gefragt.
Balkon- und Gartenmöbel: Draußen wohnen wie drinnen

Balkon- und Gartenmöbel: Draußen wohnen wie drinnen

Seit ein paar Jahren schon gilt es als Trend, seinen Balkon oder Garten noch lebenswerter zu machen, als er im Sonnenschein eh schon ist. Man macht es sich noch bequemer, noch schöner und noch flexibler beim Sitzen, Liegen, Faulenzen und Grillen. Hier sind ein paar Ideen, für alle, die mit ihrem Lieblingssonnenort noch nicht ganz zufrieden sind.
Venningen ist eines der „Schmuckstücke der Pfalz“

Venningen ist eines der „Schmuckstücke der Pfalz“

Venningen ist eine Weinbaugemeinde im Landkreis Südliche Weinstraße. Fachwerk, barocke Hofanlagen, Winzerhöfe aus dem 16. bis 19. Jahrhundert sowie Heimat- und Freilichtmuseen prägen das Dorfbild. Das Dorfleben wird durch bürgerliches Engagement in Vereinen und Gruppierungen bestimmt.
Rechte und Pflichten: So gelingt die Vermietung einer Wohnung

Rechte und Pflichten: So gelingt die Vermietung einer Wohnung

Viele Wohnungskäufer betrachten ihre Immobilie als Geldanlage. Sie investieren nicht zum Selbstbezug, sondern zur Vermietung. Vermietende Eigentümer bewegen sich so in einem Spannungsfeld zwischen Rechten und Pflichten, die sich aus ihrer Doppelfunktion als Vermieter und Mitglied der Eigentümergemeinschaft ergeben. Mit vorausschauender Planung lassen sich die unterschiedlichen Aufgaben in Einklang bringen.
Oggersheimer Wallfahrtskirche birgt Loreto-Kapelle in sich

Oggersheimer Wallfahrtskirche birgt Loreto-Kapelle in sich

Eine „ungewöhnliche Gestalt, die in Deutschland ihresgleichen sucht“, bescheinigt „der Dehio“ der Pfarr- und Wallfahrtskirche Mariä Himmelfahrt im Ludwigshafener Stadtteil Oggersheim. Das von dem Kunsthistoriker Georg Dehio im Jahr 1900 begründete und nach ihm benannte „Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler“ erklärt diese Einzigartigkeit unter anderem damit, dass das Gotteshaus der einzige ausgeführte Kirchenbau seines Architekten ist und seinen besonderen Charakter durch dessen „Anlehnung an Vorbilder des römischen Hochbarock“ erhielt.
Zuschuss vom Staat: Hohe Wohnkosten abmildern

Zuschuss vom Staat: Hohe Wohnkosten abmildern

Ob zur Miete oder in der selbst genutzten Immobilie: Die Wohnkosten sind in Deutschland vielerorts hoch. Das ist für alle, die aufgrund eines eher niedrigen Einkommens knapp bei Kasse sind, oft ein Problem. Doch der Staat hilft unter bestimmten Voraussetzungen – zum Beispiel mit Wohngeld oder einem Wohnberechtigungsschein. Experten erklären, was das ist und wer dafür berechtigt ist.
Bruchweiler-Bärenbach: Vereine als Seele des Dorfes

Bruchweiler-Bärenbach: Vereine als Seele des Dorfes

In Bruchweiler-Bärenbach im Landkreis Südwestpfalz leben gesellige Menschen, die gerne  feiern. Sie engagieren sich in vielen Vereinen, von denen man nicht jeden im Wasgau, mitten im Pfälzerwald, erwarten würde. Die Natur, mit Wald, Felsen, Wasser – die Wieslauter fließt mitten durch das Dorf – macht  Bruchweiler-Bärenbach zu einem beliebten Wohnort.
Architektenhonorar: Alte Verträge, alte Regeln

Architektenhonorar: Alte Verträge, alte Regeln

Seit Anfang 2021 ist die angepasste Honorarordnung für Architekten und Ingenieure in Kraft. Demnach müssen sich die Honorare für planende Berufe nicht mehr in einem festen Rahmen von Mindest- und Höchstsätzen bewegen. Offen blieb, ob dies auch für Verträge zwischen Privatpersonen gilt, die vor dem 31. Dezember 2020 geschlossen wurden. Das wurde nun mit einem Gerichtsurteil geklärt.
Neustadt: Fachwerkhaus-Stockwerk vor Absturz gerettet

Neustadt: Fachwerkhaus-Stockwerk vor Absturz gerettet

Noch steht es teilverhüllt und mit Gerüst, roh und staubig am Straßenrand. Doch zuversichtlich und mit Mut arbeitet sein neuer Besitzer an der Restaurierung des historischen Kleinods, eines Fachwerkhauses aus dem Jahr 1591. Pasquale Marino ist glücklich, dass er die seit mehr als 30 Jahren unbewohnte Hausanlage in der Rathausstraße 48-50 in Neustadt erwerben konnte.
Eigentumswohnung: Gestaltungsfreiheit hat Grenzen

Eigentumswohnung: Gestaltungsfreiheit hat Grenzen

Wohnungseigentümer haben mehr Freiheiten als Mieter. In ihren eigenen vier Wänden können sie tun und lassen, was sie wollen: Bad umbauen, Küche vergrößern, Zimmer teilen – im Prinzip sind ihnen keine Grenzen gesetzt. Solange sie nicht die anderen Mitglieder ihrer Gemeinschaft stören und das Gemeinschaftseigentum berührt wird. Dafür müssen sie die Zustimmung der Mehrheit einholen.
Herren-Sulzbach: Wo sich einst die Ordensritter trafen

Herren-Sulzbach: Wo sich einst die Ordensritter trafen

Woanders wohnen, in der Stadt gar? Für Herren-Sulzbachs Ortsbürgermeister Michael Theobaldt ist das unvorstellbar. „Ich bin verwurzelt hier“, sagt er über das Leben in dem kleinen Dorf im Landkreis Kusel in den Hügeln zwischen Glan und Nahe.  Doch das allein ist es nicht:  Dorfleben, Grundstückspreise,  Lage – „da können wir uns oft ,von‘ schreiben“, findet Theobaldt.
Heizen: So kommen Mieter an Infos zum Verbrauch

Heizen: So kommen Mieter an Infos zum Verbrauch

Vermieter müssen nun Mietern monatlich darüber informieren, wie hoch ihr aktueller Energieverbrauch ist, wenn dieser digital abgelesen wird. Die Idee: Man soll seine Heizkosten besser nachvollziehen. "Diese Informationen können nur ein Bild vom tatsächlichen Verbrauch liefern, die Gründe werden damit nicht immer erkannt“, sagt Expertin Inka-Marie Storm. Es wird also darauf ankommen, wie die Bewohner und Hauseigentümer damit umgehen.
Kleinreparaturen: Wann zahlt der Mieter?

Kleinreparaturen: Wann zahlt der Mieter?

Nicht jeder Schaden in der Mietwohnung ist groß, nicht immer lohnt es sich, einen Handwerker zu rufen. Kleinere Reparaturen können Vermieter auch ihren Mietern auferlegen. Doch dafür gibt es klare Grenzen, die durch die sogenannte Kleinreparaturklausel geregelt sind.
Ursachen von Schimmel erkennen und beheben

Ursachen von Schimmel erkennen und beheben

Was für uns die Sommerwärme und eine Meeresbrise ist, ist für den Schimmel warme Heizungsluft und eine hohe Luftfeuchtigkeit: eine Umgebung zum Verweilen. Daher wächst er im Winter bei uns zu Hause. Wir haben wichtige Fragen und Antworten zu dem Thema.
Rheingönheim: Neue Baugebiete umstritten

Rheingönheim: Neue Baugebiete umstritten

Ludwigshafen-Rheingönheim kann als Wohnquartier mit Pfunden wuchern: Bäcker, Metzger, Ärzte, Apotheken, Kitas und Grundschule  sind vor Ort. Die Natur, Felder und Rheinauen liegen nahe, Kiefscher Weiher und Blaue Adria locken zur Sommerfrische, der Wildpark ist ein Erlebnis für die ganze Familie. Und per Bus, Straßen- oder S-Bahn ist das Ludwigshafener Zentrum schnell zu erreichen.
Baufirma: Was eine Insolvenz für Bauherren bedeutet 

Baufirma: Was eine Insolvenz für Bauherren bedeutet 

Der Hausbau oder die Sanierung des Badezimmers war lange geplant und dann endlich in Angriff genommen. Plötzlich meldet der beauftragte Fachbetrieb Insolvenz an – noch während der laufenden Arbeiten. Was nun? Neben aufkommender Wut und Enttäuschung gerät durch die Insolvenz das Bau- oder Sanierungsvorhaben oft erstmal ins Stocken.
Ölmühle in Landstuhl: Für Umbau komplett entkernt

Ölmühle in Landstuhl: Für Umbau komplett entkernt

Es liegt leicht versteckt mitten im Herzen von Landstuhl: das Hotel-Restaurant Ölmühle. Die einstige Ölmühle war bis etwa 1830 eine Getreidemühle. Das 1690 errichtete Gebäude musste für den Umbau zum Hotel und Restaurant komplett entkernt werden.
Mieterhöhung: Es gibt klare rechtliche Vorgaben

Mieterhöhung: Es gibt klare rechtliche Vorgaben

Viele merken es: Wohnen wird immer teurer. Was aber kann man tun, wenn eine Mieterhöhung ins Haus flattert? Ist jede Mieterhöhung berechtigt? Wir erklären Fakten, die man kennen sollte zu Themen wie Voraussetzungen der Mieterhöhung, Mietpreisbremse, Kappungsgrenze und Modernisierungsumlage.
Zweibrücken-Rimschweiler ist als Wohnort begehrt

Zweibrücken-Rimschweiler ist als Wohnort begehrt

Nahe der saarländischen und französischen Grenze liegt Rimschweiler, seit 1972 Stadtteil der Stadt Zweibrücken. Das von Natur umgebene „Stadtdorf“ ist wenige Kilometer von Zweibrücken entfernt. Hierdurch werden die Vorzüge einer Wohngegend mit ländlichem Charakter und die der Stadtnähe kombiniert. Die Nachfrage nach Bauplätzen und freiwerdenden Immobilien ist entsprechend hoch.
Thermografie-Aufnahmen im Winter machen lassen

Thermografie-Aufnahmen im Winter machen lassen

Sie zahlen hohe Heizkosten – und haben zugleich das Gefühl, die Räume sind nie richtig warm? Dann kann es sein, dass Sie die Wärme durch Fenster und Wände verlieren. Die Wärmelecks lassen sich mithilfe einer besonderen Fototechnik aufspüren: der Thermografie. Dabei entstehen Bilder in intensiven Farben, die für die Temperaturen der Hausteile stehen.
Alte Scheune wird Kletter- und Spielparadies

Alte Scheune wird Kletter- und Spielparadies

Eine Scheune in der Ortsmitte gehörte in den ländlichen Regionen über Jahrhunderte zum Ortsbild. Eine ganz besondere Scheune, die Tradition mit Moderne verbindet, befindet sich in der Ortsmitte in Thaleischweiler-Fröschen. In der Gemeinde im Kreis Südwestpfalz steht eine Spielscheune. Das Gebäude ist Beweis dafür, dass sich historische Gebäude für eine sinnvolle moderne Nutzung eignen, Bestand bewahrt und weiterentwickelt werden kann.
Erbbaurecht: Etliche Verträge laufen bald aus

Erbbaurecht: Etliche Verträge laufen bald aus

Ein Eigenheim auf einem fremden Grundstück zu bauen, das klingt nach einem großen Risiko. Mit einem Erbbaurechtsvertrag ist es aber weitgehend sicher. Tausende Wohnbauten in Deutschland stehen auf Grundstücken, die Kommunen, Stiftungen, Länder oder kirchliche Einrichtungen den Bauherren gegen einen Erbbauzins überließen. Was ist bei einem solchen Vertrag zu beachten?
An- und Umbau: Waldmohrer Kita bietet 95 Kindern Platz

An- und Umbau: Waldmohrer Kita bietet 95 Kindern Platz

Wer derzeit die Kindertagesstätte (Kita)  „Bremer Stadtmusikanten“ in Waldmohr aufsucht, muss erst eine Großbaustelle passieren. Ein Bauzaun grenzt das Gelände von der aufgerissenen Straße ab – nicht einfach für Eltern und Kinder. Doch sobald sie die Tür im Zaun passiert haben, finden sie sich in einer ansprechenden Umgebung wieder. Erst im vergangenen Sommer wurde der runderneuerte Teil der bisherigen Kita fertiggestellt; bereits vor einem  Jahr der Anbau.
Bauzinsen: Immobilienkredite könnten 2022 teurer werden

Bauzinsen: Immobilienkredite könnten 2022 teurer werden

Die Bauzinsen liegen seit Langem auf niedrigem Niveau. Stellt sich die Frage, wohin die Tendenz bei den Finanzierungen 2022 gehen wird: Rauf, runter oder seitwärts? Eine Voraussage kommt einem Blick in die Glaskugel gleich. Doch es gibt ein paar Orientierungspunkte. Immobilienkredite könnten 2022 tatsächlich teurer werden. Aber nicht nur das belastet das Budget von Eigenheimerwerbern.
Wasgaudorf Erfweiler ist als Wohnort sehr gefragt  

Wasgaudorf Erfweiler ist als Wohnort sehr gefragt  

Ein Ort, in dem es einen Verein gibt, der sich um das Wohlergehen von Ameisen kümmert, muss einen starken Bezug zur Natur haben. Den hat Erfweiler im Landkreis Südwestpfalz. Die Lage des Ortes in der Natur, mitten im Pfälzerwald, hat dem Ort den Ruf eingebracht, eine Perle im Wasgau zu sein. Bauland und Häuser zum Kaufen sind daher ebenso begehrt wie selten.
Schornsteinfeger: Viel mehr als nur ein Glücksbringer

Schornsteinfeger: Viel mehr als nur ein Glücksbringer

Hausbesitzer müssen die Öfen und Kamine ihrer Gebäude regelmäßig überprüfen lassen. Dürfen bis heute nur bevollmächtige Bezirksschornsteinfeger die alle drei Jahre fällige amtliche Feuerstättenschau durchführen, hat die EU im Jahr 2013 das Monopol auf die regelmäßigen Wartungsarbeiten gekippt. Für diese können Hausbesitzer seitdem auch jemand anderen beauftragen.
St. Oswald: Fresken lassen Engelsorchester aufspielen

St. Oswald: Fresken lassen Engelsorchester aufspielen

Dem Pommer die Töne zu entlocken, fällt dem Engel nicht leicht. Er musiziert in der St.-Oswald-Kirche in Heuchelheim-Klingen – neben zehn weiteren Musikern und einem Sänger. Zu hören ist nichts, das Engelsorchester ist nur gemalt. Aber prächtig anzusehen ist es und sicher ein ziemlich einmaliger Freskenschatz.
Weniger Emissionen: Wie man Holzöfen richtig anzündet

Weniger Emissionen: Wie man Holzöfen richtig anzündet

Das Heizen mit Holz ist unter Umständen nicht umweltfreundlich. Zwar handelt es sich bei Holz um einen nachwachsenden Rohstoff, der damit eine Alternative zu Erdöl, Gas und Kohle ist. Doch bei der Verbrennung entstehen Ruß und Feinstaub. Auch wenn Überschreitungen der Feinstaubgrenzen in der Luft vor allem auf alte Autos zurückgehen, auch Benutzer von Holzöfen tragen durch das falsche Anzünden dazu bei. Wir erklären, worauf man achten sollte.
Mundenheim: Beste Infrastruktur und dörfliches Flair

Mundenheim: Beste Infrastruktur und dörfliches Flair

Der Ludwigshafener Stadtteil Mundenheim hat eine Menge zu bieten für diejenigen, die hier leben. Er liegt nah der Innenstadt, kann aber selbst auch beste Einkaufsmöglichkeiten vorweisen, ist hervorragend angebunden und medizinisch versorgt und Standort aller Schultypen inklusive Berufsschulzentrum und einer Fachhochschule. Aber auch grüne Oasen, historische Bausubstanz und im Kern noch ein klein wenig dörfliches Flair finden sich.
Frostschaden: Was tun bei einem Rohrbruch?

Frostschaden: Was tun bei einem Rohrbruch?

Die Folgen eines Rohrbruchs zeigen sich sehr unterschiedlich. Als kleiner nasser Fleck an der Decke, als kräftiger Wasserstrahl, der aus der Wand schießt, als Überflutung im Keller oder als Riesenpfütze unter einer geplatzten Außenleitung. Vor allem im Winter steigt die Wahrscheinlichkeit, dass ein Rohr platzt. Dann heißt es, schnell und umsichtig zu handeln.
Kirche Elschbach: Innen wie außen ungewöhnlich

Kirche Elschbach: Innen wie außen ungewöhnlich

Sie wirkt auf den ersten Blick etwas ungewöhnlich – die Bauweise der katholischen Kirche „Unsere Liebe Frau und St. Nikolaus“ im Bruchmühlbach-Miesauer Ortsteil Elschbach. Da ist der Turm, der in das weiße Hauptgebäude hineingepresst scheint, und da sind die bodentiefen großen Fenster an Längs- und Querseite. Und auch das Innere des 1955 errichteten Gebäudes ist erwähnenswert.
Interview: Warum ist ein Bodengutachten sinnvoll?

Interview: Warum ist ein Bodengutachten sinnvoll?

Kein Haus ohne Grundstück. Aber ist der Untergrund überhaupt zum Bauen geeignet? Diese Frage sollten sich Bauherren im Vorfeld durchaus stellen. „Bauen kann man theoretisch auf jedem Boden“, sagt Rechtsanwalt Florian Herbst von der Arbeitsgemeinschaft Bau- und Immobilienrecht im Deutschen Anwaltverein (DAV). Ob der Grund aber wirklich tragfähig und unbelastet ist, sollte mit einem Bodengutachten geklärt werden. Näheres dazu erläutert Herbst im Interview.
Gleisweiler: Mildes Klima und engagierte Bürger

Gleisweiler: Mildes Klima und engagierte Bürger

Den im Landkreis Südliche Weinstraße liegenden Weinort Gleisweiler beschreibt der Ortsbürgermeister Thorsten Rothgerber als romantisches Winzerdorf mit malerischen Gassen und Straßen. Eingerahmt von Wald und Reben, verwöhnt von mildem Klima, geprägt durch den historischen Ortskern, dadurch und darüber hinaus bekannt durch seinen Wein, seine Kultur und sein gesellschaftliches Miteinander. Da bedarf es schon einer Erklärung, was es mit der Gleisweiler Hölle auf sich hat.
Jeder Quadratmeter zählt: Wohnung richtig vermessen

Jeder Quadratmeter zählt: Wohnung richtig vermessen

Wie hoch Miete und Nebenkosten monatlich ausfallen, hängt wesentlich von der Größe der Wohnung ab. Ärgerlich wird es, wenn Mieter zum Beispiel für 100 Quadratmeter zahlen, aber real nur 90 Quadratmeter zur Verfügung haben. Bedenkenswert in diesem Kontext: Nach Schätzungen des Deutschen Mieterbundes stimmen bei etwa zwei Dritteln aller Wohnungen die im Mietvertrag angegebenen Quadratmeter nicht mit der tatsächlichen Wohnungsgröße überein.
St. Fronleichnam: Einzige Rundkirche im Bistum Speyer

St. Fronleichnam: Einzige Rundkirche im Bistum Speyer

Es gab kein Vorbild für die Statik, keine Mauer für den Grundstein und obendrein explodierten auch noch die Kosten: Der Bau der Fronleichnamskirche in Homburg vor 60 Jahren war in vieler Hinsicht eine Herausforderung. Zwischenzeitlich wurde die Rotunde sogar in Brand gesetzt. Spenden halfen, das Gebäude zu retten. Der Lebenstraum des Architekten Herbert Lück bietet ein gewaltiges Raumerlebnis.