Bauland ist rar in Niederalben

Bauland ist rar in Niederalben

„Ja, ein Auto braucht man. Aber dafür wohnen wir an einem Platz, der viel ruhiger ist als selbst eine kleinere Stadt“, sagt Niederalbens Bürgermeister Michael Rihlmann. Nicht nur er ist begeistert. Bauland sei Mangelware in der Gemeinde im Landkreis Kusel, und Leerstände gibt es laut Rihlmann auch keine.
Sperrmüll: Für jeden zum Mitnehmen freigegeben?

Sperrmüll: Für jeden zum Mitnehmen freigegeben?

Wenn die einen abends alte Stühle, Lampen, Fernseher oder Kühlschränke auf den Gehweg wuchten, dann erwacht bei anderen der Jagd- und Sammeltrieb: Im Sperrmüll gibt es oft noch sehr viel Brauchbares zu entdecken. Aber frei bedienen, darf man sich deswegen keineswegs. In vielen Fällen droht sogar eine teure Abfuhr der Justiz.
Wein und Hansel-Fingerhut: Forst ist ein beliebter Wohnort

Wein und Hansel-Fingerhut: Forst ist ein beliebter Wohnort

Als Wohnort ist die kleine Gemeinde Forst an der Weinstraße im Landkreis Bad Dürkheim sehr beliebt. Kein Wunder also, dass das Baugebiet „Schnepfenflug/Stift“ erweitert und jetzt erschlossen wird. Allerdings sind fast alle Bauplätze bereits vergeben. Das bekannteste Fest in Forst ist das Hansel-Fingerhut-Spiel, das 2016 in die deutsche Liste des immateriellen Kulturerbes aufgenommen wurde.
Mietrecht: Schadenersatz für alte Tapeten?

Mietrecht: Schadenersatz für alte Tapeten?

Eine Wohnung, in der die Tapeten nur zum Teil entfernt wurden, ist nur schwer vermietbar. Aber müssen ehemalige Mieter deshalb Schadenersatz leisten, wenn sie eine abgesprochene Renovierung abbrechen? Diese Frage beschäftigt ein Landgericht und den Bundesgerichtshof.
Wiesbach: Der zweite Blick lohnt sich

Wiesbach: Der zweite Blick lohnt sich

Wenn in Wiesbach im Kreis Südwestpfalz Theater angesagt ist, wissen die Menschen, es gibt garantiert etwas zu lachen. Die Theatergruppe ist ein Aushängeschild der Gemeinde, die bei Gastronomiefreunden über die Grenzen der Pfalz hinaus bekannt ist. Großer Kindergarten, örtliche Grundschule – für junge Familien ist Wiesbach attraktiv.
Einbruchschutz: Immer noch sinnvoll?

Einbruchschutz: Immer noch sinnvoll?

Im Jahr 2018 sank die Anzahl der Einbrüche in Deutschland auf den niedrigsten Stand seit mindestens 20 Jahren. Viele fragen sich nun, ob sie einen teuren Einbruchschutz noch brauchen. Doch das ist ein womöglich gefährlicher Gedanke. Wir machen einen Faktencheck, warum Einbruchschutzmaßnahmen sinnvoll sein können.
Rheinzabern: Schon im Altertum attraktiv

Rheinzabern: Schon im Altertum attraktiv

Seine Rolle in der Antike ist ein Faktor, der das südpfälzische Rheinzabern auch überregional bekannt gemacht hat. Das heutige 5000-Einwohner-Dorf war als Römersiedlung Tabernae ein wichtiges Produktionszentrum für Keramikwaren an der Rheintalstraße. Die Lage war günstig für die damaligen Bedürfnisse – und auch heute ist sie ein bedeutender Faktor für die Lebensqualität in der Gemeinde.
Wohnraum teilen: So funktioniert es

Wohnraum teilen: So funktioniert es

Die einen sind einsam und haben viel Platz zu Hause. Andere könnten gut mehr Geld gebrauchen. Zugleich suchen unzählige Menschen bezahlbaren Wohnraum. Wir geben Tipps, wie Mieter zu Vermietern werden. Rechtlich betrachtet ist das nach Angaben von Experten gar nicht so schwierig. Einiges muss jedoch beachtet werden. So ist die Sachlage zum Beispiel unterschiedlich, je nachdem, ob man die ganze Wohnung oder nur einzelne Zimmer untervermieten möchte.
Hertlingshausen: Neubaugebiet mit 35 Plätzen geplant

Hertlingshausen: Neubaugebiet mit 35 Plätzen geplant

Hertlingshausen ist offiziell zwar ein Ortsteil der Gemeinde Carlsberg. Es hat sich aber in vielen Bereichen seine Eigenständigkeit bewahrt, verfügt über eine eigene Infrastruktur, ein eigenes Vereinsleben und feiert auch seine eigene Kerwe. Das Neubaugebiet „Am Ringelsberg“, das derzeit entsteht, soll für ein räumliches Zusammenwachsen von Carlsberg und Hertlingshausen sorgen.
Beleuchtung: Das richtige Licht für jeden Zweck

Beleuchtung: Das richtige Licht für jeden Zweck

Gutes Licht erhellt nicht nur die Räume. Es unterstützt und entspannt die Augen. Gerade im Herbst und Winter ist das wichtig, wenn ein Großteil des Tages im Dunkeln liegt. Welche Beleuchtung die richtige ist, hängt auch davon ab, welchem Zweck sie dienen soll. Sie kann unter Umständen sogar dabei helfen, morgens besser wach zu werden.
Rutsweiler am Glan liegt zwischen Aue, Wald und Potzberg

Rutsweiler am Glan liegt zwischen Aue, Wald und Potzberg

An eigener Infrastruktur hat das kleine Rutsweiler auf dem rechten Ufer des mittleren Glantals nicht allzu viel zu bieten. Die findet sich in den Nachbargemeinden. Doch das Dorf am Fuße des Potzbergs hat einen Treff, um den es viele beneiden: eine "interne Wirtschaft" auf dem Platz an der Linde. Neuigkeiten erfahren die Rutsweilerer auch in der Bäckerei, die in zweiter Generation geführt wird.
Gründung einer GbR: Gestaltungsspielraum für Paare

Gründung einer GbR: Gestaltungsspielraum für Paare

Unverheiratete Paare sollten vereinbaren, was im Fall von Tod oder Trennung mit der gemeinsamen Immobilie passiert. Eine Möglichkeit dafür: die Gründung einer Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR). Über diese können Paare auch andere Details individueller bestimmen und beispielsweise die Anteile an der Immobilie nach dem Beitrag zur Finanzierung verteilen.
Niederkirchen: Frauenfußball und Wein

Niederkirchen: Frauenfußball und Wein

Niederkirchen und Frauenfußball – das gehört zusammen. Bekannt ist die Gemeinde im Landkreis Bad Dürkheim aber auch für ihre Pfarrkirche mit Vierungsturm aus dem elften Jahrhundert. Und als Wohnort ist das 2400-Seelen-Dorf sehr beliebt.
Mietrecht: Heizung muss funktionieren

Mietrecht: Heizung muss funktionieren

In den meisten Mietverträgen ist geregelt, dass die Heizperiode spätestens ab dem 1. Oktober beginnt. Fehlt eine Vereinbarung darüber, für wie viel Wärme der Vermieter zu sorgen hat, kann sich der Mieter auf die Rechtsprechung stützen. In Wohnräumen gelten 20 bis 22 Grad Celsius als angemessen, in Küchen und Bädern 21 bis 23 Grad Celsius. So jedenfalls haben zahlreiche Gerichte entschieden.
Dietrichingen: "Ideal für junge Familien"

Dietrichingen: "Ideal für junge Familien"

Engagierte Frauen in der Feuerwehr, Fischerfest,  Kerwe, noch immer eine Dorfkneipe und nahe bei Frankreich. Das sind Pluspunkte, mit denen Dietrichingen im Landkreis Südwestpfalz als Wohnort überzeugen kann. Großes Hallo herrscht im Ort, wenn Familie Schmitt in ihrem Hof saisonal den Dietrichinger Blumenmarkt öffnet. Dann zieht die kleine Gemeinde Blumenfreunde an.
Für Vermieter: H+G-Haftpflichtversicherung empfehlenswert

Für Vermieter: H+G-Haftpflichtversicherung empfehlenswert

Vom eigenen Haus und Grundstück darf keine Gefahr ausgehen. Der Eigentümer haftet im Schadensfall. Das gilt auch für Vermieter – weshalb ihnen eine Haus- und Grundbesitzer-Haftpflichtversicherung (H+G-Haftpflicht) dringend empfohlen wird. Aber Achtung: Teure Tarife sind oft drei- bis viermal so teuer wie günstige. In den Versicherungsschutz einbeziehen sollten Hauseigentümer kleinere Bauvorhaben wie einen Um- oder Anbau.
Steinweiler ist als Wohnort höchst beliebt

Steinweiler ist als Wohnort höchst beliebt

Bahnanschluss, Autobahnanschluss, Datenautobahnanschluss: Das sind Standortfaktoren, die Steinweiler attraktiv machen. Das zur Verbandsgemeinde Kandel gehörende 2000-Einwohner-Dorf hat aber noch einiges mehr zu bieten, das Menschen hier gern wohnen lässt - zum Beispiel eine aktive, engagierte, offene und gastfreundliche Einwohnerschaft sowie eine vielfältige Vereinsfamilie.
Ratgeber: „Meine Rechte als Nachbar“

Ratgeber: „Meine Rechte als Nachbar“

Laute Musik, überhängende Äste, ein übelriechender Komposthaufen, Frösche im Teich – es gibt viele Anlässe, sich über den Nachbarn zu ärgern. Der neu aufgelegte Ratgeber der Verbraucherzentralen „Meine Recht als Nachbar“ erläutert die Rechtslage und gibt Lösungstipps für typische Konflikte. Die juristische Materie lockert der Autor immer wieder durch Fallbeispiele auf.
Oberwiesen: 18 Bauplätze in ruhiger Lage

Oberwiesen: 18 Bauplätze in ruhiger Lage

Die Nachfrage stimmt in Oberwiesen, wenn es um Bauplätze geht. Das Baugebiet „Auf der Hahl“ ist von der Gemeinde in Zusammenarbeit mit einem Bauträger neu erschlossen worden. Von den entstandenen Bauplätzen sind derzeit noch 18 zu haben. In Oberwiesen könnten sich Neubürger schnell einleben, denn der Ort biete eine gesunde Vereinsstruktur, sagt Bürgermeisterin Heike Renz.
Hausbau: Rechtsschutz schützt bedingt

Hausbau: Rechtsschutz schützt bedingt

Bauen ist ein teures Abenteuer. Wer es eingeht, kalkuliert Ärger ein. Krach mit Architekten und ausführenden Firmen oder Schäden bleiben selten aus. Klassische Rechtsschutzversicherungen decken Streitigkeiten zwar nur selten ab. Dennoch können klassische Rechtsschutzverträge Klauseln zugunsten des Bauherrn enthalten. Zudem gibt es wenige Spezialanbieter, die mehr Schutz bieten.
Frankeneck liegt idyllisch und ist gut angebunden

Frankeneck liegt idyllisch und ist gut angebunden

Klein, aber fein: In Frankeneck leben nur etwas mehr als 800 Menschen, und die Gemeindefläche beläuft sich auf weniger als 500 Hektar. Frankeneck sei einfach sehr lebenswert, sagt Ortsbürgermeister Marco Fränzel. Er weiß, wovon er spricht, ist er doch in dem Dorf im Landkreis Bad Dürkheim geboren. Der 44-Jährige lobt vor allem die Ruhe und die Natur. „Zudem haben wir noch einen eigenen Kindergarten“, freut er sich stellvertretend für junge Familien.
Selbstauskunft Mieter: Notlüge nicht immer erlaubt

Selbstauskunft Mieter: Notlüge nicht immer erlaubt

Mietinteressenten müssen dem Eigentümer viel über sich preisgeben und neuerdings sogar den Kontakt zum Vorvermieter ermöglichen. Sie müssen aber beim Ausfüllen der Selbstauskunft nicht jede Frage wahrheitsgemäß beantworten. Das Fragerecht von Vermietern ist beschränkt und von der Rechtsprechung weitgehend geklärt. Wann schwindeln erlaubt ist und Ehrlichkeit sein muss.
Kleinkarlbach bekommt kleines Neubaugebiet

Kleinkarlbach bekommt kleines Neubaugebiet

Die Gemeinde Kleinkarlbach setzt derzeit auf die private Erschließung eines kleinen Gebiets im südlichen Ortsbereich. „Im Prinzip haben wir unsere Wohnbaupotenziale ausgeschöpft. Wir hoffen auf den Flächennutzungsplan der Verbandsgemeinde Leiningerland, der 2021 bis 2022 fertig werden soll. Abhängig davon müssen wir dann entscheiden, welche Areale in welcher Größe wir entwickeln können“, sagt Ortsbürgermeister Daniel Krauß.
Mietvertrag: Welcher Typ für wen geeignet ist

Mietvertrag: Welcher Typ für wen geeignet ist

Mit den Preisen im Supermarkt steigt die Wohnungsmiete? Das gilt, wenn eine Indexmiete vereinbart wird. Es gibt aber noch drei andere Mietvertragstypen: den Zeitmietvertrag, den Staffelmietvertrag und den unbefristeten Vertrag. Jede Vertragsart hat natürlich ihre Vor- und Nachteile. Bevor Mietinteressenten einen Vertrag unterzeichnen, sollten sie dessen Art und Inhalt genau prüfen. Wir geben Tipps, welcher Vertragstyp für wen geeignet ist.
Nußbach: Ländlicher Charme an schneller Datenautobahn

Nußbach: Ländlicher Charme an schneller Datenautobahn

Frische Brötchen und frische Wurst fußläufig besorgen, Internet mit bis zu 250 Megabit pro Sekunde, eine Grundschule im Dorf und ein Bus eigens für den Weg in den benachbarten Kindergarten, dazu eine schöne Landschaft – Nußbachs Ortsbürgermeister Ronald Schwarz wundert es nicht, dass der Immobilienboom sein Dorf im Landkreis Kusel erreicht hat. Drei Bauplätze sind im Neubaugebiet "Am Hungerberg" noch aus Gemeindehand zu haben.
Immobilie erben: Einzug oder Steuerbescheid

Immobilie erben: Einzug oder Steuerbescheid

Erst wenn ein Erbe den Freibetrag überschreitet, wird Erbschaftssteuer fällig. Kinder etwa können bis zu 400.000 Euro steuerfrei erben. Eine Immobilie ist häufig aber mehr wert. Was dann? Ein Gerichtsurteil zeigt auf, dass in einem solchen Fall ein ganz bestimmtes Vorgehen notwendig ist, um der Erbschaftssteuer zu entgehen.
St. Martin ist ein sehr beliebtes Ziel

St. Martin ist ein sehr beliebtes Ziel

Bei Touristen ist St. Martin sehr beliebt: Das Dorf hat nur knapp 1700 Einwohner, begrüßt jährlich aber zigtausend Übernachtungsgäste. Die freuen sich unter anderem über rund 30 Gastronomiebetriebe. Aber auch für Einheimische hat der Ort im Landkreis Südwestpfalz viel zu bieten, wie etwa eine Bäckerei, eine Metzgerei, Kindertagesstätte und Grundschule sowie zahlreiche Vereine.
Umzug: Was danach alles zu erledigen ist

Umzug: Was danach alles zu erledigen ist

Ummeldung, Nachsendeantrag, Verträge kündigen oder ändern: Mit dem Transport der Möbel und des Hausrats in die neue Wohnung ist ein Umzug nicht abgeschlossen. Einiges kann nämlich erst danach in Angriff genommen werden. Die Fristen für die Ummeldung beispielsweise sind von Gemeinde zu Gemeinde verschieden. Was in den ersten 14 Tagen in der neuen Wohnung zu tun ist.
In St. Julian liegen Kindertagesstätte und Grundschule im Dorf

In St. Julian liegen Kindertagesstätte und Grundschule im Dorf

„Die Infrastruktur ist top für junge Familien“, sagt St. Julians Bürgermeister Philipp Gruber, der selbst erst 32 Jahre alt ist. „Wer sich im Neubaugebiet im Ortsteil Gumbsweiler ansiedelt, kann die Kinder zu Fuß in die Schule schicken.“ Gumbsweiler ist einer von vier Ortsteilen von St. Julian und liegt auf dem rechten Glanufer. St. Julian, der einwohnerstärkste und namensgebende Teil der Gemeinde im Landkreis Kusel, und Eschenau liegen gegenüber, das kleine Obereisenbach mit weniger als 70 Einwohnern bergauf.
Selfstorage-Hallen bieten Möglichkeit zum Einlagern

Selfstorage-Hallen bieten Möglichkeit zum Einlagern

Wenn Keller und Dachböden zu Wohnraum werden, fehlt es zu Hause plötzlich oft an Stauraum. Und wenn ein Jobangebot in einer fremden Stadt lockt, die Renovierung der eigenen vier Wände oder das Sabbatjahr anstehen, fragen sich viele zwangsläufig: Wohin mit meinen Siebensachen? Eine mögliche Lösung können Selfstorage-Hallen sein.
Minfeld ist als Wohnort begehrt

Minfeld ist als Wohnort begehrt

Wer sich dem südpfälzischen Minfeld von Westen her nähert, sieht einige seiner Wahrzeichen schon am Ortseingang: die in ihren Ursprüngen bald 1000 Jahre alte heutige protestantische Kirche neben der jüngeren katholischen, die wohl schon mehr als 200 Jahre alte, mächtige „Kaiserulme“ und Teile der „Kunst im öffentlichen Raum“, die seit 2006 manches markante Plätzchen im Ort prägt. Pluspunkte sammelt die Gemeinde auch bei Infrastruktur und Anbindung.
Ratgeber: Tipps für Bauherren

Ratgeber: Tipps für Bauherren

Zu schnell und zu wenig informiert unterzeichnen Verbraucher oft Bauverträge. Ein neuer Ratgeber der Verbraucherzentrale, „Kosten- und Vertragsfallen beim Bauen“, gibt Bauherren Tipps, wie sie ihr Vorhaben auf dem eigenen Grundstück richtig angehen. In dem Buch finden Bauwillige gut strukturiert viele Informationen. Rote Euro-Symbole und blaue Paragrafen-Symbole erleichtern die Orientierung. Der Ratgeber ist in zwei Teile gegliedert: Kosten- und Vertragsfallen.
Meckenheim ist beliebt bei jungen Familien

Meckenheim ist beliebt bei jungen Familien

Funktionierende Infrastruktur, gute Verkehrsanbindung, vielfältiges Freizeitangebot für alle Generationen und enger Zusammenhalt: In Meckenheim in der Verbandsgemeinde Deidesheim im Landkreis Bad Dürkheim lässt es sich gut leben. Ein großes Neubaugebiet wird auch bald erschlossen. Geplant sind 70 Einfamilienhäuser, 20 Doppelhäuser und vier Mehrfamilienhäuser mit jeweils zwölf Wohneinheiten.
Mietshaus: Treppenhaus ist keine Abstellfläche

Mietshaus: Treppenhaus ist keine Abstellfläche

Zoff um abgestellte Fahrräder im Hausflur, um Kinderwagen, Rollatoren oder Schuhe vor der Wohnungstür gibt es immer wieder.  Wird die Wohnung zu eng, stellen manche Mieter ihre Siebensachen einfach vor die Tür in den Hausflur beziehungsweise das Treppenhaus. Dabei müssen Vermieter aber längst nicht alles dulden. Mieter riskieren bisweilen die Kündigung.
Bauplätze in Nordpfalzgemeinde Mörsfeld gefragt

Bauplätze in Nordpfalzgemeinde Mörsfeld gefragt

Mörsfeld soll sich weiterentwickeln, sagt der frisch gewählte Ortsbürgermeister Jan Volker. Zwar kann der 34-Jährige derzeit keine Bauplätze der Gemeinde anbieten, aber die Entwicklung eines Neubaugebiets wird der Gemeinderat in seinen Sitzungen forcieren.
Verrechnung von Forderungen von Mieter und Vermieter möglich

Verrechnung von Forderungen von Mieter und Vermieter möglich

Mal wartet der Mieter seit Monaten auf eine Nebenkosten-Erstattung, mal hat er für den Vermieter Handwerker-Kosten ausgelegt: Zahlt der Vermieter nicht, hat der Mieter das Recht, die Miete zu kürzen. Dabei müssen allerdings einige Spielregeln beachtet werden.
Beim Umzug mit dem Transporter helfen einige Tricks

Beim Umzug mit dem Transporter helfen einige Tricks

Wenn das eigene Auto für den Umzug zu klein ist, mietet man am besten einen Transporter. Dabei gibt es einiges zu beachten und bestimmte Tricks, die helfen. Unter anderem sollte man das Gesamtgewicht im Auge haben. Bei einer Zwei-Zimmer-Wohnung rechnet der Fachmann üblicherweise mit etwa 30 bis 35 Kubikmeter Umzugsgut.
Riedelberg glänzt mit natürlicher Schönheit und Jakobsweg

Riedelberg glänzt mit natürlicher Schönheit und Jakobsweg

Die Natur hat es mit der Gemeinde Riedelberg im Landkreis Südwestpfalz gut gemeint: Sanfte Hügel, kühles Tal. Die zupackende Dorfgemeinschaft macht den Ort lebenswert. Der Pfälzer Jakobsweg und die Asse des örtlichen Tischtennisclubs machen ihn über die Region hinaus bekannt.
Hochspeyerer nutzt Sonnenkraft dreifach

Hochspeyerer nutzt Sonnenkraft dreifach

In unserer Serie „Energieeffizient bauen“ stellen wir Gebäude in der Pfalz vor, die wegen ihrer besonders hohen Energieeffizienz ausgezeichnet wurden. Vor dem Haus der Familie Marwede in Hochspeyer wird gerade an der Ladesäule ein Elektroauto aufgeladen, daneben ein Motorrad an einer Steckdose. Für Jochen Marwede ist die elektrische Mobilität die logische Folge seines energieeffizienten Gebäudes.
In Eßweiler kann man Kinder auch mal „springen“ lassen

In Eßweiler kann man Kinder auch mal „springen“ lassen

„Einfach wunderschön.“ Zwei Wörter reichen Bürgermeister Peter Gilcher, um Eßweiler zu beschreiben, das mit mit landschaftlichen Reizen punkten kann. Sechs Bauplätze bietet die Gemeinde im Landkreis Kusel an. Die Datenautobahn hat den kleinen Ort im Nordpfälzer Bergland erreicht, Heimarbeit funktioniert. Ohne Auto geht es aber nicht.
WEG kann Vermietung an Feriengäste nicht verbieten

WEG kann Vermietung an Feriengäste nicht verbieten

Wohl kaum jemand wünscht sich in der Nachbarschaft wechselnde Feriengäste. Aber: Kurzzeit-Vermietungen können einem Wohnungsbesitzer nicht von den Miteigentümern einer Wohneigentumsanlage untersagt werden. Das hat der Bundesgerichtshof in einem Streitfall aus Niedersachsen entschieden. Unabhängig davon gelten allerdings in etlichen Kommunen mit Wohnungsnot Zweckentfremdungsverbote.
Hornbach: Kulturelles Erbe wird geschätzt, die Zukunft geplant

Hornbach: Kulturelles Erbe wird geschätzt, die Zukunft geplant

Kontinuierlich arbeitet die kleine Stadt Hornbach im Landkreis Südwestpfalz an ihrer Zukunft. Die Sanierung des Kindergartens und die bauliche Innenstadtwicklung sind Themen, die die Stadtverantwortlichen intensiv beschäftigen werden. Touristen fühlen sich hier nahe der französischen Grenze sehr wohl. Von touristischen Angeboten und Entwicklungen profitieren auch die Hornbacher.
Gartenhütte: Vor dem Bau ist vieles zu beachten

Gartenhütte: Vor dem Bau ist vieles zu beachten

Schnell mal ein Gartenhäuschen bauen: Was harmlos klingt, kann im Desaster enden. Denn abhängig von Größe, Nutzung und Standort kann eine Baugenehmigung notwendig sein. Und diese ist in den Landesbauordnungen auch noch von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich geregelt. An die Nachbarn müssen Hobbyhandwerker ebenfalls denken.
Rodenbach ist stolz auf Eigenständigkeit

Rodenbach ist stolz auf Eigenständigkeit

Rodenbach bewahrt sich seit vielen Jahren seine Eigenständigkeit, auch wenn der kleine Ort am Rande des Landkreises Bad Dürkheim bei der Kommunalreform im Jahr 1969 der Gemeinde Ebertsheim zugeordnet wurde. Baulich entwickelt sich der Ortsteil derzeit weiter: Kleine Bauflächen sind verfügbar. Im Juli feiern die Rodenbacher ihre Kerwe.
Miethöhe: Wann ist es Wucher?

Miethöhe: Wann ist es Wucher?

Die aktuellen Mietpreise kommen manchen Mietern wie Wucher vor – vor allem, wenn sie entdecken, dass eine ähnliche Wohnung im gleichen Haus oder in der gleichen Straße viel günstiger vermietet wird. Wann aber ist der Vorwurf Wucher eigentlich berechtigt und kann strafrechtlich verfolgt werden? Dafür gelten ganz bestimmte Voraussetzungen.
Erlenbach bei Kandel: Landleben mit Anschluss

Erlenbach bei Kandel: Landleben mit Anschluss

Erlenbach ist ein Dorf im besten Sinne. Die 750-Einwohner-Gemeinde bei Kandel in der Südpfalz hat, was man sich für ein typisches Dorf vorstellt: alte Bauernanwesen, das Rathaus neben der Kirche und, nicht weit weg davon, das Gasthaus „Zur Pfalz“. Auf den Äckern drumherum grünt das Gemüse, wogt der jetzt goldene Weizen, stelzen Störche. Hier wohnt es sich idyllisch. Und mit besten Verbindungen.
Passivhaus in Herxheim hat ausgefallene Dachform

Passivhaus in Herxheim hat ausgefallene Dachform

In unserer Serie „Energieeffizient bauen“ stellen wir Gebäude in der Pfalz vor, die wegen ihrer besonders hohen Energieeffizienz ausgezeichnet wurden.  Familie Lampe kann aus den Fenstern ihres Passivhauses in Herxheim bis zu den Gipfeln des Schwarzwaldes blicken. Mit rundem Dach und dunkler Kupferfassade sticht das freistehende Einfamilienhaus aus der üblichen Bebauung des Ortes heraus.
Weidenthal: „Ein Bilderbuch Gottes“

Weidenthal: „Ein Bilderbuch Gottes“

Wer gerne von ganz viel Wald umgeben ist, dürfte sich in Weidenthal pudelwohl fühlen. Die 1700-Seelen-Gemeinde im Landkreis Bad Dürkheim erstreckt sich auf einer Fläche von rund 1450 Hektar – und fast 1000 Hektar davon nimmt der Gemeindewald ein. Für den Ort ist er ein wertvolles Gut. Zudem punktet Weidenthal unter anderem mit einem regen Vereinsleben und einem S-Bahn-Haltepunkt.
Klingelschilder: Was darauf stehen sollte

Klingelschilder: Was darauf stehen sollte

„Er gehört zu mir wie mein Name an Tür." So selbstverständlich, wie einst von Marianne Rosenberg besungen, scheint die Namensnennung auf Klingelschildern nicht mehr zu sein. Manche Mieter oder Eigentümer haben Bedenken. Stellt sich die Frage: Welche Regeln existieren für den Namen an der Tür? Nummern statt Namen zu verwenden beispielsweise, ist zwar unüblich, aber erlaubt.
Das nordpfälzische Hefersweiler liegt nur scheinbar abseits

Das nordpfälzische Hefersweiler liegt nur scheinbar abseits

Die „Alte Welt“ ist sehr modern, hat aber ihren ländlichen Charme nicht verloren. So schildert es Hefersweilers Bürgermeister Bernd Degen. Das sieht offenbar nicht nur er so: Leerstände seien selten in dem Dorf im Landkreis Kusel. Die Pläne für drei Bauplätze, der Lückenschluss entlang der Straße zwischen den beiden Ortsteilen, liegen zurzeit offen.
Immobilie verschenken: Zehn-Jahres-Frist ist wichtig

Immobilie verschenken: Zehn-Jahres-Frist ist wichtig

Jedes Jahr werden in Deutschland mehrere Tausend Grundstücke durch Schenkungen übertragen. Ob es nun darum geht, dass der Staat auf eine verschenkte Immobilie zugreifen möchte, weil der ursprüngliche Besitzer plötzlich auf Sozialleistungen angewiesen ist, oder um Freibeträge bei der Schenkungssteuer: Die Zehn-Jahres-Frist spielt eine wichtige Rolle. Ob und wann die Frist anläuft, kann von Fall zu Fall unterschiedlich sein.
Vollmersweiler bietet eine komfortable Wohnqualität

Vollmersweiler bietet eine komfortable Wohnqualität

Den westlichen Zipfel der Verbandsgemeinde Kandel und zugleich des Landkreises Germersheim bildet das 200-Einwohner-Dorf Vollmersweiler. Eingebettet in sanfte grüne Hügel erstreckt es sich entlang des Otterbachs. Ländliche Idylle, Ruhe und wenig Durchgangsverkehr sind die Wohnqualität prägende Faktoren.
Anzahl der Steckdosen will gut bedacht sein

Anzahl der Steckdosen will gut bedacht sein

Der Bedarf an Strom- und Datenanschlüssen im Haus wächst – egal, ob im Altbau oder im Neubau. Kann man beim Bau oder der Sanierung absehen, wie viele Anschlüsse notwendig sind, damit man morgen alle Geräte problemlos nutzen kann? Für Experte Bernd Dechert steht an erster Stelle eine Bestandsanalyse. Mit der Entwicklung zum Smart Home werde der Bedarf an Steckdosen, Schaltern und Stromkreisen wohl weiter steigen.
Waldgrehweiler entwickelt sein Baugebiet in Eigenleistung

Waldgrehweiler entwickelt sein Baugebiet in Eigenleistung

Waldgrehweiler im Donnersbergkreis kennen viele Menschen aufgrund der Bilder, die während des verheerenden Hochwassers im Jahr 2014 entstanden sind und bundesweit durch die Medien gingen. Damals, genau am Kerwewochenende, hatten der Ransenbach und der Moschelbach nach einem Starkregen in der Ortsmitte für eine enorme Überflutung gesorgt. Von den Schäden ist heute nichts mehr zu sehen.
Eigendynamik beim Umbau

Eigendynamik beim Umbau

In unserer Serie „Energieeffizient bauen“ stellen wir Gebäude in der Pfalz vor, die wegen ihrer besonders hohen Energieeffizienz ausgezeichnet wurden. Familie Burger aus Hüttenhausen im Landkreis Kaiserslautern hat ihr 175 Jahre altes Haus energetisch auf die Höhe der Zeit gebracht. Solch ein Umbau ist allerdings mit hohen Kosten, viel Aufwand und manchen Überraschungen verbunden.
Deidesheim besitzt hohe Anziehungskraft

Deidesheim besitzt hohe Anziehungskraft

Stichwort Helmut Kohl: In den 1990er-Jahren profitierte Deidesheim vom Promifaktor, immer mehr Menschen von außerhalb besuchten die zwischen Neustadt und Bad Dürkheim gelegene Kleinstadt. Der Tourismus ist weiterhin ein wichtiger Faktor, aber Deidesheim hat viel mehr zu bieten.
Wohnungsverkauf: Verwalter muss oft zustimmen

Wohnungsverkauf: Verwalter muss oft zustimmen

Eigentümer können nicht immer ohne weiteres ihre Wohnung verkaufen. Oft müssen sie dafür erst den Verwalter oder die Gemeinschaft der Eigentümer fragen. Hintergrund dieser Regel ist: Die bisherigen Eigentümer sollen davor bewahrt werden, dass ein wirtschaftlich unzuverlässiger Käufer in die Gemeinschaft eintritt. Der Verwalter darf den Verkauf der Wohnung an eine bestimmte Person nur aus einem triftigen Grund ablehnen.
Kleinsteinhausen ist eine familienfreundliche Gemeinde mit Ideen

Kleinsteinhausen ist eine familienfreundliche Gemeinde mit Ideen

Zwei Mal jährlich erscheint die Dorfzeitung. Dorfeigene Stofftaschen zum Einkaufen sollen Plastiktüten zu ersetzen. Das Betreuungsangebot des örtlichen Kindergartens erfüllt schon lange, was auf Landesebene aktuell diskutiert wird. Gemeinschaft wird im Ort groß geschrieben. Das Vereinsleben ist rege, ehrenamtliches Engagement fast schon Ehrensache. Diese und weitere Pluspunkte machen Kleinsteinhausen im Kreis Südwestpfalz zu einer lebenswerten Gemeinde. Aktuell wird eine neues Baugebiet erschlossen.
Mietkaution: Kein Selbstbedienungs-Topf

Mietkaution: Kein Selbstbedienungs-Topf

Ist eine Wohnung gefunden und sind sich Mieter und Vermieter im Großen und Ganzen über den Mietvertrag einig, so gibt es noch eine Hürde: die Höhe der Mietkaution. Doch auch später noch kann die Zahlung für Diskussionsstoff sorgen. Zum Beispiel dann, wenn sie vom Vermieter verrechnet oder gar komplett einbehalten werden soll – oder aber der Mieter sie mit den letzten Mietzahlungen „verrechnen“ will. Bundesgerichtshof-Urteile zu Rückzahlung und Inanspruchnahme einer Mietkaution zeigen die Schwierigkeiten in der Praxis.
In Herchweiler im Ostertal treffen sich neue und alte Pfälzer

In Herchweiler im Ostertal treffen sich neue und alte Pfälzer

Direkt an der Grenze zum Saarland liegt Herchweiler im Ostertal. Erst seit 2004 gehört das ganze Dorf zur Pfalz. Bis dahin zog sich die Landesgrenze mitten durchs Dorf. Wer in die Gemeinde im Landkreis Kusel zieht, findet sonnige Bauplätze weit weg vom Durchgangsverkehr. Städte wie Kaiserslautern, Trier und Homburg mit Arbeitsplätzen und Universitäten und die beiden Kreisstädte Kusel auf pfälzischer und St. Wendel auf saarländischer Seite mit ihrer Infrastruktur sind gut zu erreichen.
Bankkredit: WEG-Mitglieder haben es schwer

Bankkredit: WEG-Mitglieder haben es schwer

Das Dach ist undicht, der Aufzug ruckelt, die Heizung ächzt. Wohnungseigentumsgemeinschaften (WEG) stehen mitunter vor großen Investitionen. Dafür ist nicht immer genug Geld im Rücklagen-Topf. Die WEG-Mitglieder haben dann zwei Möglichkeiten: Entweder schießt jeder Geld zu, oder die Gemeinschaft nimmt einen Kredit auf. Der Weg zum Darlehen ist allerdings mühsam.
Würzweiler: Neue Straße wertet den Ort auf

Würzweiler: Neue Straße wertet den Ort auf

Seit mehr als einem Jahr ist Würzweiler eine einzige große Baustelle. Die Ortsdurchfahrt der kleinen Nordpfalzgemeinde wird saniert, was den Bürgern grundlegende Vorteile bringen und die Attraktivität des Ortes steigern soll. Dieser bietet bereits jetzt einiges, wie etwa die Kindertagesstätte, in der zurzeit 41 Kinder betreut werden.
Umwandlung in Eigentum: Mieter haben Vorkaufsrecht

Umwandlung in Eigentum: Mieter haben Vorkaufsrecht

Wird eine Miet- in eine Eigentumswohnung umgewandelt, haben Mieter oft Sorgen, die Wohnung zu verlieren. Die gute Nachricht: In solchen Fällen haben sie oft ein Vorkaufsrecht. Mit einem Preisnachlass kann der Mieter aber nicht unbedingt rechnen. Kauft er nicht, läuft das Mietverhältnis mit dem neuen Eigentümer weiter. Für diesen gilt dann auch eine längere Kündigungsfrist.
Vinningen: Natur, Infrastruktur und ein besonderes Gotteshaus

Vinningen: Natur, Infrastruktur und ein besonderes Gotteshaus

Kultur vom Feinsten in der Alten Kirche, eine intakte Landschaft, ein gutes Angebot für junge Familien und intensives Arbeiten an der Zukunft der Gemeinde: Die Ortsgemeinde Vinningen im Landkreis Südwestpfalz bietet als Wohnort sehr viel. Dies befinden auch regelmäßig die Jurys im Landeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“. Die Nachfrage nach Bauplätzen ist da. Einige neue Grundstücke sollen, so naturverträglich wie möglich, geschaffen werden.
Angenehmes Wohngefühl im Passivhaus

Angenehmes Wohngefühl im Passivhaus

In unserer Serie „Energieeffizient bauen“ stellen wir Gebäude in der Pfalz vor, die wegen ihrer besonders hohen Energieeffizienz ausgezeichnet wurden. Familie Schäfer in Haßloch möchte auf ihrem Passivhaus demnächst die Solaranlage erweitern, um ein Elektroauto mit Strom vom eigenen Dach aufladen zu können.
Neidenfels punktet mit Bauplätzen, Kita und Grundschule

Neidenfels punktet mit Bauplätzen, Kita und Grundschule

Pendler zwischen Neustadt und Kaiserslautern sehen Neidenfels in der Verbandsgemeinde Lambrecht zwar an allen ihren Arbeitstagen – aber eben nur kurz im Vorbeifahren. Ein Blick abseits der Hauptstraße oder des Schienenwegs kann sich jedoch durchaus lohnen.
Hausbau: Mängel schon vor der Abnahme beanstanden

Hausbau: Mängel schon vor der Abnahme beanstanden

Das seit 2018 gültige Bauvertragsrecht sieht nach dem Abschluss der Bauarbeiten eine rasche Bauabnahme vor. Erfolgt die Mängelanzeige nicht binnen weniger Tage, gilt das Bauwerk als abgenommen. Wer nicht rasch reklamiert, geht leer aus.
Thallichtenberg bietet Bauland mit Aussicht

Thallichtenberg bietet Bauland mit Aussicht

Thallichtenberg liegt an der Westgrenze des Landkreises Kusel, in direkter Nachbarschaft zum Kreis Birkenfeld und nicht weit vom Saarland. Bekannt ist der Ort aber auch in der Pfalz, dank der imposanten Burg Lichtenberg mit Museen und Jugendherberge. Das Panorama macht Bauplätze interessant, aber nicht teurer.
Sanierung: Vor Beginn Konzept erstellen

Sanierung: Vor Beginn Konzept erstellen

Alte Heizungen, schlechte Wärmedämmung, unmoderne Bäder und Küchen stören irgendwann nicht nur die Bewohner. Sie mindern auch den Wert der Immobilien. Zeit für die Renovierung. Doch was kostet das? Eine Kalkulation aller Maßnahmen kann aus dem Ruder laufende Kosten vermeiden.
Freckenfeld: Gute Infrastruktur und günstige Verkehrsanbindung

Freckenfeld: Gute Infrastruktur und günstige Verkehrsanbindung

Die früheste urkundliche Erwähnung des Dorfes Freckenfeld ist im Jahre 982 auszumachen. Den Namen hat es von einem fränkischen Krieger, Frigo soll dieser geheißen haben. Landwirtschaft prägte viele Jahrhunderte lang die heute zur Verbandsgemeinde Kandel gehörende Ortschaft. Und auch noch heute erntet man hier Gaben des fruchtbaren Bodens – und Wind.
Fenster putzen: Das müssen Mieter tun

Fenster putzen: Das müssen Mieter tun

Die trübe Jahreszeit hinterlässt auf vielen Fenstern ihre Spuren. Dazu kommt Pollenstaub. Mitunter ist das der Auslöser für Streitigkeiten darüber, wer wann und wie die Fenster einer Wohnung oder eines Hausflurs oder Kellers im Mietshaus putzen muss. Wer ist zuständig: Mieter oder Vermieter?
Lindenberg wächst und bekommt viele jüngere Neubürger

Lindenberg wächst und bekommt viele jüngere Neubürger

Ein ruhiger Wohnort mit dörflicher Atmosphäre: Wer kein eingefleischter Stadtmensch ist, kann in Lindenberg gut leben. Und ist dennoch schnell in einer Stadt, denn bis nach Neustadt sind es nur rund zehn Autominuten. Dank eines Neubaugebiets erhält die 1170-Seelen-Gemeinde derzeit Zuwachs.
Maximal Energie einsparen

Maximal Energie einsparen

In unserer Serie „Energieeffizient bauen“ stellen wir Gebäude in der Pfalz vor, die wegen ihrer besonders hohen Energieeffizienz ausgezeichnet wurden. Das Passivhaus Plus des Ehepaars Clemenz in Niederkirchen soll durch eine Erweiterung der Fotovoltaikanlage nun sogar zum Passivhaus Premium werden.
"Bischheim ist als Wohnort gefragt"

"Bischheim ist als Wohnort gefragt"

Der Osterhase wohnt in Bischheim – zumindest werden hier im Jahresverlauf viele bunte Eier gefärbt. Denn eine der größten Eierfärbereien bundesweit hat laut Ortsbürgermeister Rüdiger Menges ihren Sitz in der kleinen Nordpfalzgemeinde direkt vor den Toren der Kreisstadt Kirchheimbolanden. Auch eine der größten Mühlen im Land ist hier zu Hause.
Baumangel: Vertikale Stoßfugen oft zu groß

Baumangel: Vertikale Stoßfugen oft zu groß

Steine werden beim Hausbau heute nicht mehr mit Mörtel verbunden, sondern verzahnt verlegt. Das ist oft eine Schwachstelle: In rund 70 Prozent aller Baustellen von Ein- und Mehrfamilienhäusern, die der Sachverständige Johannes Deeters vom Verband Privater Bauherren begutachtet, findet er fachliche Fehler beim Mauerwerk. Die vertikalen Stoßfugen zwischen Steinen seien oft unzulässig groß.
Preisgekrönte Steinhausener haben Flair

Preisgekrönte Steinhausener haben Flair

Einen Dorfladen, in dem schon der deutsche Bundespräsident Kunde war, den hat das preisgekrönte Dorf Großsteinhausen im Landkreis Südwestpfalz zu bieten. Doch Sonja’s Lädche ist nur eines von mehreren Pfunden, mit dem die Gemeinde wuchert. Die Dorfgemeinschaft ist herausragend.
Baukredit: Sondertilgungsrecht und variable Tilgungsraten

Baukredit: Sondertilgungsrecht und variable Tilgungsraten

Wer eine Immobilie finanziert, sollte unbedingt auf Sondertilgung und variable Raten im Vertrag setzen. Das schnelle Abbezahlen des Baukredits ist rentabler als jeder Sparvertrag. Wir haben Tipps zusammengestellt, worauf Immobilienkäufer achten sollten.
Winden lockt mit ländlichem Charme und besten Verbindungen

Winden lockt mit ländlichem Charme und besten Verbindungen

An der Grenze der Landkreise Germersheim und Südliche Weinstraße liegt Winden. Das zur Verbandsgemeinde Kandel gehörende Dorf vereinigt Elemente der Rheinniederung wie der Weinbergsregion. Das und eine komfortable Verkehrsanbindung machen es als Wohnort begehrt.
Smart-Home: Komfortabel, aber nicht ohne Risiken

Smart-Home: Komfortabel, aber nicht ohne Risiken

Wer sein Zuhause zum Smart Home aufrüstet, kann damit mehr Wohnkomfort erreichen. Statt einer unterkühlten Wohnung nach zwei Wochen Winterurlaub kann es zuhause gemütlich warm sein, wenn man die Koffer abstellt. Allerdings sollte man gewisse Risiken bedenken.
25 neue Bauplätze in Quirnheim

25 neue Bauplätze in Quirnheim

Derzeit treibt die Gemeinde Quirnheim nach einigen Verzögerungen das Baugebiet Talblick voran. Dort sollen 24 bis 25 neue Bauplätze in Südwest-Hanglage entstehen. Im Ortsteil Boßweiler steht die Kirche, die einst den bekannten Boßweiler Altar beherbergte.
Nachrechnen lohnt sich

Nachrechnen lohnt sich

Der vorzeitige Ausstieg aus einem Immobilienkredit kommt Bauherrn aufgrund der sogenannten Vorfälligkeitsentschädigung für entgangene Zinsen teuer zu stehen. Banken bitten dabei oft zu stark zur Kasse. Wer nachrechnen lässt, geht auf Nummer sicher.
Die Arztdichte in Offenbach-Hundheim ist hoch

Die Arztdichte in Offenbach-Hundheim ist hoch

Bis vor rund 100 Jahren war Offenbach preußisch und Hundheim bayrisch. Erst 1969 wurde aus den beiden Dörfern eins. Mit einem medizinischen Zentrum und etlichen Geschäften kann sich die Infrastruktur der 1100-Seelen-Gemeinde sehen lassen. Bald sollen weitere Arbeitsplätze kommen: Ein Seniorenheim wird gebaut.
Grundsteuer: Fiskus erkennt Leerstand an

Grundsteuer: Fiskus erkennt Leerstand an

Wo Wohnungen und Häuser leer stehen, können Vermieter unter bestimmten Voraussetzungen einen Rabatt bei der Grundsteuer bekommen. Die Frist für einen entsprechenden Antrag läuft bis 31. März. Ein teilweiser Erlass ist möglich, wenn die Erträge einer Immobilie wegen eines außergewöhnliches Anlasses vorübergehend gesunken sind und der Grundstückseigentümer daran keine Schuld hat.
Ruppertsberg: Ländlich mit Anbindung

Ruppertsberg: Ländlich mit Anbindung

Etwa in der Mitte zwischen Neustadt und Bad Dürkheim gelegen, umgeben von sehr guten Weinbergslagen, am Fuß des Haardtgebirges und am Rand des Naturschutzgebiets Marlachwiesen: In Ruppertsberg kommt sehr viel Gutes zusammen. Bauplätze sind derzeit allerdings Mangelware.
Ratgeber „Mieter-Handbuch“ enthält viele Tipps

Ratgeber „Mieter-Handbuch“ enthält viele Tipps

Tipps für alle Momente im Mieterleben: Das bietet das neue Mieterhandbuch vom Deutschem Mieterbund (DMB) und der Verbraucherzentrale. Der neue Ratgeber-Band enthält Informationen und Tipps zum Mietvertrag, den Nebenkosten, der Modernisierung, der Mieterhöhung und –minderung und zur Kündigung. Zahlreiche Vertragsformulare, Checklisten und Mustervereinbarungen zum Heraustrennen sind gerade bei der Wohnungssuche hilfreich.
Schweigen-Rechtenbach: Am Weintor ist gut wohnen

Schweigen-Rechtenbach: Am Weintor ist gut wohnen

Schweigen-Rechtenbach ist Standort des südlichen der beiden Weintore, die die Deutsche Weinstraße begrenzen. Das Bauwerk beschert der Doppelgemeinde unmittelbar an der deutsch-französischen Grenze Besucherströme. Auch für Einheimische hat Schweigen-Rechtenbach erhebliche Standortqualitäten zu bieten.
Naturmaterialien: Bauen ohne Schadstoffe

Naturmaterialien: Bauen ohne Schadstoffe

Die Luftqualität vieler Innenräume lässt zu wünschen übrig. Wer auf ein gesundes Wohnklima nicht verzichten wolle, sollte auf die Verwendung von natürlichen Baustoffen achten, informiert der Pressedienst der BHW-Bausparkasse. Hoch im Kurs stehen Häuser aus Holz und Lehm.
Schöner bauen und wohnen in Contwig

Schöner bauen und wohnen in Contwig

Sie wächst und wächst und wächst. Entgegen der allgemeinen demografischen Entwicklung in der Südwestpfalz gewinnt die Gemeinde Contwig im Landkreis Südwestpfalz Einwohner hinzu. In diesem Jahr wird es wieder einen Wachstumsschub geben. Im Neubaugebiet sind 83 von 85 Bauplätzen verkauft. Bauen ist ab sofort möglich. Contwig hat viel zu bieten: Wasserspielplatz, Outlet-Nähe, Schwimmbad zum Beispiel.
Baumwurzeln können zur Stolperfalle werden

Baumwurzeln können zur Stolperfalle werden

Ein Garten ohne Bäume ist kein richtiger Garten. Aber Bäume können auch Ärger machen. Nicht nur, dass ihre Äste in Nachbars Garten wachsen und dort ihre Blätter abwerfen. Sondern auch das Wurzelnetz ist meist weit verzweigt und kann sich bis auf Nachbargrundstücke oder den Bürgersteig erstrecken, wo es sogar Gehwegplatten oder Asphaltdecken anheben kann.
Bisterschied setzt auf Vermarktung älterer Gebäude

Bisterschied setzt auf Vermarktung älterer Gebäude

Die Leerstände in Bisterschied in der Nordpfalz werden langsam, aber stetig mehr, dem möchte Ortsbürgermeister Erich Dindorf entgegenwirken. „Da es einige leerstehende Gebäude in der Gemeinde gibt, wollen wir keine neuen Baugebiete entwickeln. Wer herziehen möchte, der sollte möglichst eines der älteren Gebäude kaufen, um es zu sanieren oder gegebenenfalls abzureißen, um ein neues Haus bauen zu können“, sagt Dindorf.
Alte Heizkessel in Mehrfamilienhäusern austauschen

Alte Heizkessel in Mehrfamilienhäusern austauschen

Besitzer eines Heizkessels, der seit 30 Jahren in Betrieb ist, müssen diesen unter bestimmten Voraussetzungen gegen einen neuen austauschen. Betroffen sind Konstanttemperaturkessel, die permanent mit vergleichsweise hohen Temperaturen von mehr als 70 Grad Celsius Betrieben werden müssen – und zwar mit einer Nennleistung von 4 bis 400 Kilowatt in Mehrfamilienhäusern ab drei Wohnungen.
Aschbach bietet Platz zur Entfaltung

Aschbach bietet Platz zur Entfaltung

Vollerwerbslandwirte sind in Aschbach im Landkreis Kusel nicht mehr tätig, aber ihre Anwesen und Scheunen sind noch da. Es freut Ortsbürgermeister Herbert Mäurer, wenn sie mit neuem Leben gefüllt und saniert werden. Sportangebote gibt es reichlich, zur Arbeit muss gependelt werden.
Eigenbedarf: Kündigung ist nicht immer rechtmäßig

Eigenbedarf: Kündigung ist nicht immer rechtmäßig

Liegt sie im Briefkasten, ist der Schreck oft groß: die Kündigung wegen Eigenbedarfs. Bei der angespannten Situation auf dem Wohnungsmarkt ist die Suche nach einer neuen Bleibe oft schwierig. In der jüngeren Vergangenheit scheinen sich Eigenbedarfskündigungen zu häufen, und so manche davon ist unberechtigt, hat Rechtsanwalt Willibrord Zunker vom Mieterverein Ludwigshafen (DMB) beobachtet.
Kirrweiler ist eine Art Geheimtipp

Kirrweiler ist eine Art Geheimtipp

Von Kirrweiler aus ist man schnell in den Mittelzentren Landau und Neustadt. Ein Vorteil, aber kein Muss – denn auch im Dorf selbst findet sich fast alles, was man zum täglichen Leben braucht. Zudem soll der Ort kontinuierlich weiterentwickelt werden, unter einer starken Einbindung der Bürger.
Ratgeber: Traum vom eigenen Heim erfüllen

Ratgeber: Traum vom eigenen Heim erfüllen

Bauen ist ein Abenteuer mit vielen Risiken und Unwägbarkeiten. Denn Bauen ist ein komplexer Vorgang, finanziell, rechtlich und technisch, und für viele Laien nur schwer zu kalkulieren. Das Praxis-Handbuch „Bauen!“ der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen begleitet den Bauherrn von der Finanzierung über den Planungs- und Bauprozess bis zur Fertigstellung und Abnahme.
Busenberg punktet mit Infrastruktur und idyllischer Lage

Busenberg punktet mit Infrastruktur und idyllischer Lage

Mit erhobener Pranke winkt der Bronzedrache, so scheint es, seinem Dorf zu. Er ist das Symbol des Wahrzeichens von Busenberg im Dahner Felsenland: des Drachenfels’ mit seiner Burgruine. Trotz dieses Bezugs zu Mittelalter und mythischen Wesen sei Busenberg eine moderne Gemeinde, gut angebunden und versorgt und ein attraktives Wohnquartier, wie Ortsbürgermeister Christof Müller berichtet.
Wenn der Mieter stirbt

Wenn der Mieter stirbt

Beim Tod eines Mieters endet der Mietvertrag keineswegs automatisch. Die Erben müssen ausdrücklich kündigen, wenn sie die laufenden Verpflichtungen aus dem Mietvertrag des Verstorbenen beenden wollen. Etwaige Mitbewohner haben unter Umständen das Recht, den Vertrag zu den bisherigen Konditionen fortzuführen.
Hinterweidenthal bietet eine gute Infrastruktur

Hinterweidenthal bietet eine gute Infrastruktur

In Hinterweidenthal im Landkreis Südwestpfalz steht der berühmte Teufelstisch und nicht nur Kinder schätzen den gleichnamigen Erlebnispark. Hinter einigen Türen erwarten die Gäste Genüsse in der Gastronomie und im Kaffeehaus. Die Hinterweidenthaler sind stolz auf ihre Geschichte, die Schönheit der Natur und richten den Blick immer in die Zukunft. Kindergarten, schnelles Internet, nachhaltiges Wohnen sind wichtige Themen.
Fogging: Vermieter hat Beweislast

Fogging: Vermieter hat Beweislast

Es passiert immer wieder: An Wänden, Decken Fensterrahmen oder Möbeln bildet sich schwarzer Schmierfilm – ein beunruhigendes Phänomen, das Fogging genannt wird. Vor allem frisch renovierte oder neu errichtete Wohnungen sind davon betroffen. Wer aber haftet dafür?
Flächen für junge Familien in Dörnbach

Flächen für junge Familien in Dörnbach

Acht bis zehn neue Bauplätze sollen im Jahr 2019 in Dörnbach entstehen. Der kleine Ort in der Nordpfalz ist ein Stadtteil von Rockenhausen und soll langsam, aber stetig wachsen. „Wir wollen das Baugebiet ,Im Schlüssel‘ erweitern. Der Bedarf ist da: Wir haben junge Familien, die sich ein eigenes Haus errichten wollen“, sagt Ortsvorsteher Uwe Bals.
Immobilien-Finanzierung: Beim Todesfallschutz lässt sich sparen

Immobilien-Finanzierung: Beim Todesfallschutz lässt sich sparen

Clevere Baufinanzierer achten nicht nur auf günstiges Baugeld, sondern auch auf eine günstige Todesfallversicherung. Damit lassen sich über die Jahre mehrere Tausend Euro sparen.
Einöllen liegt abseits der Verkehrsadern

Einöllen liegt abseits der Verkehrsadern

Ruhesuchende und Naturliebhaber seien in Einöllen im Nordpfälzer Bergland gut aufgehoben, sagt Bürgermeister Siegfried Berndt. Hektischen Verkehr gibt es in dem hochgelegenen Ort abseits der Hauptverkehrsadern nicht. Die Grundversorgung sei gesichert, und mit Leerständen tue sich das Dorf bislang nicht schwer.
Baukindergeld als Sahnehäubchen

Baukindergeld als Sahnehäubchen

Der Start des Baukindergeldes Mitte September 2018 hat einen Ansturm von Antragstellern auf den Zuschuss für Wohneigentum ausgelöst. Bis Dezember 2018 gingen 48.000 Förderanträge bei der staatlichen KfW-Bank ein. Doch es mehren sich kritische Stimmen. Verbraucherschützer warnen vor einer „Darlehensfalle“, sobald nach Wegfall des Zuschusses die Anschlussfinanzierung ansteht.
Esthal ist ein Walddorf mit Anschluss

Esthal ist ein Walddorf mit Anschluss

Die Lage auf einem 363 Meter hohen Plateau im Pfälzerwald ist malerisch. Natur pur und keine Durchfahrtsstraße: In der Gemeinde Esthal im Landkreis Bad Dürkheim lässt es sich gut leben. Auch mit einem etwas kleineren Geldbeutel: Die Preise für Bauplätze sind vergleichsweise günstig.
Immobilie: Finanzierung gut vorbereiten

Immobilie: Finanzierung gut vorbereiten

Es ist oft die größte Investition im Leben: der Kauf oder Bau einer selbst genutzten Immobilie. Deren Finanzierung ist eine komplexe Angelegenheit. Der Ratgeber „Meine Immobilie finanzieren“ von der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen informiert, wie man den Finanzbedarf ermittelt, welche Finanzierungsmöglichkeiten es gibt und welche Fördermittel.
Ludwigswinkel hat Potenzial

Ludwigswinkel hat Potenzial

Wasser, Wiesen und Wald prägen Ludwigswinkel. In dem Dorf im südwestlichen Zipfel der Verbandsgemeinde Dahner Felsenland, an der Grenze zu Elsass und Lothringen gelegen, wird Urlaub zum Erlebnis, wie der Slogan der Webseite verspricht. Gut 300 Gästebetten hat der Luftkurort zu bieten. Aber auch, wer hier sein ständiges Zuhause hat, ist gut aufgehoben.
Bauen im Winter

Bauen im Winter

Moderne Baumaterialien können auch bei Minusgraden verwendet werden – vorausgesetzt, sie werden nach Vorschrift verarbeitet. Was können Bauherren tun, um Probleme auf der Baustelle zu vermeiden?
Hauenstein hat viel zu bieten

Hauenstein hat viel zu bieten

Schuhe kauft man laut dem bekannten Slogan in Hauenstein. Von März bis Oktober sogar an jedem Sonntag. Die Schuhindustrie, der Schuhhandel und die Kirche haben die Gemeinde im Landkreis Südwestpfalz geprägt. Aber Hauenstein hat noch viel mehr zu bieten. Das beweist der beliebte Premiumwanderweg, der natürlich Schusterpfad heißt.
Handbuch: Gebrauchtes Haus kaufen

Handbuch: Gebrauchtes Haus kaufen

Alte Fenster, Heizungen, Leitungen und Installationen, fehlende Dämmung, Feuchtigkeit und Schimmel: Beim Kauf eines gebrauchten Hauses drohen viele Fallstricke. Die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen hat dazu ein Handbuch herausgegeben, das Käufer von der Besichtigung über die Auswahl bis zum Kaufvertrag und der Finanzierung mit Tipps und Checklisten begleitet.
Gundersweiler ist eine Gemeinde mit aktiven Bürgern

Gundersweiler ist eine Gemeinde mit aktiven Bürgern

Fünf freie Bauplätze, einer davon in privater Hand, die übrigen im Eigentum der Gemeinde, sind derzeit noch in Gundersweiler in der Nordpfalz zu haben. Sieben Plätze im Neubaugebiet „Am Kühlenberg“, das seit 2013 erschlossen wurde, sind verkauft.
Streit mit den Nachbarn

Streit mit den Nachbarn

Kindergeschrei, Trompetenlärm, Knoblauchduft: Kaum etwas scheint die Deutschen so auf die Palme zu bringen wie ihre Nachbarn. Grundsätzlich gilt: Reden hilft mehr als prozessieren. In Rheinland-Pfalz und anderen Bundesländern ist bei Nachbarschaftsstreitigkeiten vor dem Gang zum Gericht eine außergerichtliche Mediation zwingend. Erst, wenn diese scheitert, kann geklagt werden.
Theisbergstegen: Wohndorf mit guter Anbindung

Theisbergstegen: Wohndorf mit guter Anbindung

Kindertagesstätte und Grundschule im Dorf seien die wichtigsten Gründe für die Nachfrage nach Wohnraum in Theisbergstegen, sagt Bürgermeister Stefan Klein. Fünf Bauplätze in beiden Ortsteilen bietet die Gemeinde im Glantal noch an. Auch Bestandsimmobilien sind laut Klein gesucht.
Ältere Haushaltsgeräte reparieren oder neu kaufen?

Ältere Haushaltsgeräte reparieren oder neu kaufen?

Den kaputten Staubsauger reparieren oder einen neuen kaufen? Die Waschmaschine nach zehn Jahren gegen eine effiziente austauschen? Den defekten Kühlschrank auf den Recyclinghof oder zur Reparatur bringen? Das Öko-Institut beantwortet in einer ausführlichen Daten- und Faktensammlung Grundsatzfragen zur Langlebigkeit und Reparatur von elektrischen Haushaltsgeräten.
Hohe Lebensqualität in Maikammer

Hohe Lebensqualität in Maikammer

Natürlich ist Maikammer für gute Weine bekannt. Aber das milde, teilweise fast mediterrane Klima lässt auch exotische Früchte gedeihen. Die herrliche Lage am Fuß der Kalmit sorgt für eine hohe Lebensqualität, und die Infrastruktur stimmt ebenfalls. Bauplätze sind auch noch vorhanden.
Haustiere in der Mietwohnung?

Haustiere in der Mietwohnung?

Kleine Haustiere sind in Mietwohnungen erlaubt. Aber was ist mit Hund, Katze, Schlange oder Schwein? Was Vermieter dulden müssen – und wann die Tierliebe ihre Grenzen hat.
Stadtnähe und viel Ruhe in Obersimten

Stadtnähe und viel Ruhe in Obersimten

Nicht einmal sechs Kilometer trennen das im Landkreis Südwestpfalz gelegene Dorf Obersimten von der Stadt Pirmasens mit ihren zahlreichen Möglichkeiten. Das Wort „Ober“ im Dorfnamen lässt erahnen, dass man vom Ort aus tolle Aussichten hat. Wer es närrisch liebt, kommt bei den „Eseleien“, für die die Gemeinde bekannt ist, jährlich auf seine Kosten.
Hausabriss: Wenig Schutz für Mieter

Hausabriss: Wenig Schutz für Mieter

Wenn Wohnblocks mehr und mehr leer stehen oder vergammeln, sehen Eigentümer mitunter nur einen Ausweg: Abriss. Für die verbliebenen Mieter ist das ein schwerer Schlag. Viele Möglichkeiten, sich dagegen zu wehren, haben sie allerdings nicht. In jedem Fall muss die Kündigung des Mietvertrags eine Begründung enthalten.
Fischbach bietet Natur und Infrastruktur

Fischbach bietet Natur und Infrastruktur

Weitläufige Bachauen, gesäumt von Wasgau-Wäldern und -bergen, sind die Kulisse für das Leben in Fischbach bei Dahn. Drei Naturschutzgebiete liegen unmittelbar beim 1500-Einwohner-Dorf, das heute den Menschen im weiten Umkreis durch seine naturkundlichen Erlebniseinrichtungen ein Begriff ist.
Stromsparende Lichterketten lohnen sich

Stromsparende Lichterketten lohnen sich

Die Abende werden länger, die Sehnsucht nach Licht größer. Schon lange vor Weihnachten verzieren manche Eigenheimbesitzer oder Mieter ihr Zuhause mit Lichterketten. Moderne LED sparen dabei viel Strom.
Dörrmoschel: Überschaubar, aber modern

Dörrmoschel: Überschaubar, aber modern

Dörrmoschel in der Nordpfalz ist ein historisch gewachsenes Bauerndorf, das durch die großen landwirtschaftlichen Anwesen geprägt ist. Dennoch entwickele sich die überschaubare Gemeinde am Rande des Donnersbergkreis, unweit der Kreisgrenzen zu den Landkreisen Kusel und Kaiserslautern, positiv, wie Ortsbürgermeister Uwe Rainau informiert. Der Ort punktet mit einer guten Verkehrsanbindung und schnellem Internet.
Beim Hausbau sparen

Beim Hausbau sparen

Im Herbst und Winter tut sich auf Baustellen eher wenig. Zeit, um Überlegungen für den Hausbau anzustellen. Wer dabei gründlich vorgeht, kann 20 bis 30 Prozent der Kosten einsparen.
Matzenbach wurde aus drei Dörfern gebildet

Matzenbach wurde aus drei Dörfern gebildet

„Die Nachfrage nach Wohnraum ist ohne Werbung da“, sagt Matzenbachs Bürgermeister Werner Jung. „Wir bieten eine überdurchschnittliche Infrastruktur.“ Die Bauplätze in der aus drei Ortsteilen gebildeten Gemeinde im mittleren Glantal sind verkauft, fast alle Baulücken geschlossen und ältere Gebäude längst revitalisiert.
Nachts duschen: Anspruch oder Ruhestörung?

Nachts duschen: Anspruch oder Ruhestörung?

Wenn die einen im Bett liegen und schlafen wollen, drehen andere noch mal richtig auf – und zwar den Wasserhahn. Nächtliches Duschen und Baden gehört zu den Streitthemen, die immer wieder unter Mietern hochkommen. Gerichte haben sich damit bereits mehrfach beschäftigt. Was Mieter in Mehrfamilienhäusern an nächtlichen Geräuschen hinnehmen müssen - ein Überblick.
Gleiszellen-Gleishorbach: Von vielen geschätzt

Gleiszellen-Gleishorbach: Von vielen geschätzt

Liebhabern der Pfälzer Weinkultur muss man das Dorf an der Südlichen Weinstraße nicht vorstellen: Gleiszellen-Gleishorbach ist als „das Muskateller-Dorf“ weithin bekannt. Es hat die größte zusammenhängende Muskateller-Anbaufläche Deutschlands zu bieten. Die Gastronomie, die Weinfeste und die malerische Winzergasse sind weit über die Südpfalz hinaus ein Begriff. Die Wohnqualität ist hoch, das Angebot an Immobilien knapp.
Sammelorder von Heizöl hat einen Haken

Sammelorder von Heizöl hat einen Haken

Bestellen Nachbarn oder Bekannte gemeinsam Heizöl, zahlt sich das für sie oft aus – in Form eines Mengenrabatts. Aber Vorsicht: Wenn ein oder einige Mitstreiter deutlich weniger als andere ordern, kann das Probleme machen. Denn der Mengenrabatt für Heizöl ist an die durchschnittliche Abnahmemenge geknüpft.
Edenkoben ist ein lebendiges Städtchen

Edenkoben ist ein lebendiges Städtchen

Eine tolle Lage am Haardtrand, viel Wald, ausgedehnte Rebflächen und dazu eine intakte Infrastruktur: Das 7000-Einwohner-Städtchen Edenkoben im Landkreis Südliche Weinstraße punktet als Wohnort, Erholungsziel und Arbeitsstätte und hat für alle Altersklassen viel zu bieten.
Heizperiode: Kein Mieter muss frieren

Heizperiode: Kein Mieter muss frieren

Wann muss eigentlich die Heizung im Mehrfamilienhaus angeschaltet werden? Wie warm muss sie einheizen können? Und wie werden die Kosten aufgeteilt? Fragen und Antworten zum Thema Heizen in Mietwohnungen.
Katzenbach bietet viel Ruhe und mehr

Katzenbach bietet viel Ruhe und mehr

In Katzenbach in der Nordpfalz profitieren die Einwohner von einer ruhigen Lage und einer funktionierenden Dorfgemeinschaft. Zum Arbeiten pendeln die meisten aus.
Immobilienkauf: Mobiliar herausrechnen

Immobilienkauf: Mobiliar herausrechnen

Käufer einer Immobilie, die bewegliche Gegenstände wie Einbauküche, Möbel oder Markise miterwerben, müssen für dieses Mobiliar keine Grunderwerbsteuer zahlen. Dies gilt auch dann, wenn sich das Finanzamt anfangs sträubt, wie ein aktuelles Urteil des Finanzgerichts Köln zeigt.
Bunte Blätter: Wer muss Laub entsorgen?

Bunte Blätter: Wer muss Laub entsorgen?

Im Herbst ist nicht selten die Laubentsorgung ein Streitpunkt. Der Verband der Immobilienverwalter Rheinland-Pfalz/Saarland (VDIV-RPS) informiert darüber, welche Pflichten Mieter und Vermieter diesbezüglich haben.
Beim Holz schlagen Schutzkleidung tragen

Beim Holz schlagen Schutzkleidung tragen

Mit Jeans in den Wald, um Brennholz zu schlagen – keine gute Idee. Es sollte schon spezielle Schutzkleidung sein. Und wer das Holz später zu Hause mit der Kettensäge bearbeiten will, setzt am besten auf einen Sägebock aus Holz.
Im Überblick: Ausgaben für Eigentumswohnung

Im Überblick: Ausgaben für Eigentumswohnung

Wer aus einer Miet- in eine Eigentumswohnung zieht, spart zunächst einmal die monatliche Miete. Allerdings fallen neben den Kreditkosten noch eine Reihe anderer Ausgaben an. Ein Überblick.
"In Trulben kann man sich Wohnen noch leisten"

"In Trulben kann man sich Wohnen noch leisten"

Almabtrieb im Oktober in Trulben: Wer sich jetzt in Bayern wähnt, der irrt. Das kleine Dorf, das jährlich groß mit einem Volksfest die Rückkehr der Kühe feiert, liegt im Landkreis Südwestpfalz. Die Trulber feiern gerne. In dem Ort, der unter anderem zwei Fußballvereine habe, könne man sich das angenehme Wohnen noch leisten, sagt Bürgermeister Jürgen Noll. Außerdem werden in der Gemeinde die Weichen für die Zukunft gestellt.